Zahlreiche Leistungsträger der LG SWM vor Start bei Deutscher U23-Meisterschaft

Zahlreiche Leistungsträger der LG SWM vor Start bei Deutscher U23-Meisterschaft

Am kommenden Wochenende /30. Juni/1. Juli) finden im Heilbronner Frankenstadion die Deutschen U23-Meisterschaften statt. Mehr als ein Dutzend Juniorinnen und Junioren der LG Stadtwerke München treten die Reise nach Württemberg an – darunter mehrere mit berechtigten Hoffnungen auf Titel oder zumindest Platzierungen unter den Top6.

Hochspringer Lucas Mihota beispielsweise, soeben für die U20-Weltmeisterschaften in Tampere nominiert, weist mit 2,16 Metern die beste Meldeleistung des Teilnehmerfeldes auf. Der Schützling von Trainer Sebastian Kneifel will zumindest ähnlich erfolgreich abschneiden wie sein mittlerweile altersbedingt aus der U23 ausgeschiedener Trainingspartner Tobias Potye, der 2017 in Leverkusen höhengleich mit Falk Wendrich (beide 2,15 Meter) Vizemeister wurde.

Paul Walschburger
Die roten Schdrembbf (schwäbisch) werden zunehmend zum Markenzeichen Walschburgers, Foto: Theo Kiefner

Im Dreisprung hat die LG SWM gleich zwei heiße Eisen im Feuer. Vorjahresfünfter Paul Walschburger, 2017 noch in der U20-Altersklasse startberechtigt, hat in der Meldeliste mit seinen 15,95 Metern Vorleistung lediglich den Chemnitzer Benjamin Bauer (16,02 Meter) vor sich. In der Jahresbestenliste folgt dann auf Rang drei schon Trainingskollege David Kirch (15,61 Meter). Die beiden Münchner werden von Altmeister Richard Kick gecoacht. Ebenso wie Weitspringer David Faltenbacher. Der Vize-Jugendmeister von 2015 brennt förmlich auf seinen Start bei der DM und will endlich zeigen, was in ihm steckt.

Trotz eines in diesem Jahr studienbedingt reduzierten Trainings- und Wettkampfprogramms zählt auch Titelverteidigerin Mareen Kalis über 800 Meter mit ihren heuer abgelieferten 2:08,30 Minuten zum engsten Kreis der Medaillenkandidatinnen, wenngleich die in der Bestenliste einzig vor ihr platzierte Rivalin – also Sarah Schmidt aus Leverkusen – heuer schon sechs Sekunden schneller unterwegs gewesen ist.

Und die Liste jener Stadtwerke-Athletinnen und Athleten, die im Kampf um Spitzenplätze mitmischen wollen, geht noch weiter. Michael Adolf (400-Meter-Hürden), Valentin Döbler (Kugelstoßen), Lukas Koller (Diskuswurf) und Sabrina Reusch (Speerwurf) sind nur einige davon. Zum Favoritenkreis zählt auch das männliche Quartett über 4×400-Meter, das voraussichtlich in der Besetzung Adolf, Laurin Walter, Arne Leppelsack und Vincent Schwenk antreten wird. Mit von der Partie sind weiterhin Martin Knauer (Diskus/Kugel), 400-Meter-Ass Arne Leppelsack, Linus Limmer (Speerwurf), Florian Partenfelder (110-Meter-Hürden), Lisa Marie Petkov (400-Meter-Hürden) und Jacqueline Sterk (Weitsprung).

Bei den Juniorenmeisterschaften des Vorjahres in Leverkusen schnitt die LG SWM mit drei Titeln, zwei Vizemeisterschaften und zwei dritten Rängen bereits hervorragend ab. Und auch diesem Jahr hat man ob des Abscheidens allen Grund zu Optimismus.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband stellt einen Livestream und Live-Ergebnisse von den Deutschen U23-Meisterschaften in Heilbronn zur Verfügung. Durch den Livestream führen die Kommentatoren Ivo Koken und Max Bittis. Los geht’s am Samstag um 12:55 Uhr und am Sonntag um 10:55 Uhr. Diese und weitere Informationen zum Wochenend-Highlight finden Sie hier.

← Zurück zur Newsübersicht