Elisabeth Hafenrichter von der LG Stadtwerke München
Elisabeth Hafenrichter nutze den U20-Länderkampf für eine beachtenswerte Leistungssteigerung

U20-Länderkampf zwischen Deutschland, Großbritannien und Frankreich in Berlin
Speerwerferin Elisabeth Hafenrichter hat beim U20-Länderkampf im Berliner Olympiastadion die Speerwurf-Konkurrenz eindrucksvoll für sich entscheiden. Sie steigerte ihre Bestleistung mit dem 600-Gramm-Speer um knapp drei Meter auf nun 50,64 Meter – die zweitbeste Weite eine deutschen U20-Speerwerferin in diesem Jahr. Damit war ihr auch der Tagessieg sicher. Amadeus Waluga, zweiter LG-SWM-Starter dieses Events, belegte mit 16,09 Metern Rang fünf der Kugelstoß-Konkurrenz.

Amadeus Waluga von der LG Stadtwerke München
Amadeus Waluga beendete seinen ersten Einsatz im DLV-Trikot auf Rang fünf

„Wir wollten unseren besten Athleten eine Woche nach der Jugend-DM einen Wettkampf mit internationalem Niveau und Anspruch bieten“, erklärte U20-Bundestrainer Dietmar Chounard. „Die deutschen Athleten haben das neue Format allesamt genutzt. Auch die Zustimmung der Gastmannschaften war überaus positiv“, so Dietmar Chounard. „Eventuell kann diese Formatvorlage künftig genutzt werden, um den internationalen Austausch noch gezielter zu verbessern.“

Deutsche Senioren-Meisterschaft im Wurf-Mehrkampf mit Langstaffeln in Zella-Mehlis
Im Stadion „Schöne Aussicht“ gab es für die LG-SWM-Formation allerhand Grund zur Freude. Georg Kinadeter, Andreas Brückner und Michael Woth holten sich in 8:36,52 Minuten den Titel im 3×1000-Meter-Rennen der M35. Marco Rommeis, Lars Brückner und Paul Bristow machten über 3×1000-Meter der M40 mit einer Zeit von 8:50,98 Minuten ebenfalls ihr Meisterstück. Brückner, Bristow, Rommeis sowie André Naumann traten in der M40 dann auch noch über 4×400-Meter an und wurde hier mit einer Zeit von 3:44,64 Minuten Dritte. Franz Mayer-Gebhard, Wolfram-Aslan Maharam und Peter Steinfeld belegten in der 3×1000-Meter-Staffel der M60 Rang fünf.

Christoph Bischlager startete im Wurf-Fünfkampf der M35 und sicherte sich hier mit 2606 Punkten hinter Dominik Levin LV Erzgebirge/3219 Zähler) eine Plakette mit Silberglanz. Seine Einzelleistungen betrugen: Hammerwurf: 24,97 Meter – Gewichtwurf: 8,71 Meter – Kugelstoß: 14,15 Meter – Diskuswurf: 41,28 Meter – Speerwurf: 41,03 Meter.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

31. Läufermeeting in Neustadt a.d. Waldnaab
Carolin Schwarz wurde in der Schülerklasse U16 mit 2:20,10 Minuten Zweite über 800 Meter. Cornelius Rüth reihte sich über die gleiche Distanz mit 1:55,73 Minuten als Zwölfter im Männerfeld ein.

LG-SWM-Mittelstrecklerin Katharina Trost übernahm in Neustadt die ungewohnte Rolle als Tempomacherin und führte in dieser Funktion Mutter Eva Trost vom ASV Piding erfolgreich zu einer Zeit von 2:10,49 Minuten – ein neuer 800-Meter-Weltrekord in der Altersklasse W50!

Eine vollständige Ergebnisliste gibt es hier.

Alle Fotos: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht