Wettkampfergebnisse der LG Stadtwerke München vom 21./22. August

Wettkampfergebnisse der LG Stadtwerke München vom 21./22. August

Generali Berliner Halbmarathon am 22. August

LG-SWM-Langstreckler Stefan Lauchner hat sich beim Generali Berliner Halbmarathon (21,1 Kilometer) am Sonntag, 22. August, hervorragend aus der Affäre gezogen. Im Feld der knapp 22.000 gestarteten Läuferinnen und Läufer belegte er mit einer Zeit von 1:12,03 Stunden Gesamtrang 47. Lauchner rangierte damit unter den deutschen Läufern auf Position 15. Die ersten sechs Plätze wurden angeführt von Sieger Felix Kipkoech (58:57 Minuten) allesamt von kenianischen Läufern belegt.

Bis Kilometer 18 lag der junge Münchner (Jahrgang 1999) noch klar auf 71-Minuten-Kurs, eher er aufgrund einiger Gegenwindpassagen und zudem alleine laufend etwa eine Minute einbüßte. Die Vorbereitung auf eine so lange Distanz war, wie Coach Dieter Kloos anmerkte, nicht ideal und eher kurzfristig, doch, so der Trainer „in Corona-Zeiten muss jedes Wettkampfangebot flexibel angenommen werden“.  

Eine vollständige Ergebnisliste der Männerwertung gibt es hier.

Bayerische Seniorenmeisterschaften Wurf am 21. August in Bogen

Bei den Bayerischen Seniorenmeisterschaften in den Wurfdisziplinen im niederbayerischen Bogen am Samstag verfehlte Betina Gabler mit dem Drei-Kilogramm-Hammer erneut nur knapp die deutsche Seniorenbestleistung der Altersklasse W50. Gablers bester Versuch landete bei 50,63 Metern und war damit gerade 21 Zentimeter kürzer als die 2019 aufgestellte Bestmarke von Gabriele Engelhardt (LC Breisgau). Im Juni hatte Gabler, die am Tag nach den Landesmeisterschaften ihren 50. Geburtstag feierte, bei einem Meeting im schwäbischen Trauchgau schon 50,67 Meter weit geworfen und damit eine bayerische Bestmarke aufgestellt.

Neben Gabler überzeugte auch M60-Diskuswerfer Joachim Ebener, der sich mit 37,56 Metern im letzten der insgesamt sechs Durchgänge noch den Meistertitel sicherte. Im Hammerwurf wurde der frühere Erstliga-Handballer des TuS Nettelstedt weiterhin Vizemeister mit 32,60 Meter, wobei er sich einen spannenden Zweikampf mit späteren Titelträger Dr. Klaus Lutter (LAC Quelle Fürth/33,26 Meter) lieferte. Der frühere bayerische Juniorenmeister Norbert Röhrle wurde im Speerwurf der M70 mit 31,03 Metern ebenfalls Zweiter. Pech hatte Helmut Metschl, der als Vierter im Hammerwurf der M60 (39,67 Meter) knapp einen Podestplatz verfehlte.

Alle Ergebnisse der Bayerischen Seniorenmeisterschaften Wurf 2021 gibt es hier.

Beitragsbild: Claus Habermann (Archiv)

← Zurück zur Newsübersicht