Beim Leichtathletikabend des TSV Forstenried im Dantestadion (27.7.) erzielten Aktive der LG Stadtwerke München beachtliche Ergebnisse. So verbesserte im Kugelstoßen der Männer Valentin Döbler seine persönliche Bestleistung um satte 57 Zentimeter auf nunmehr 18,70 Meter. Der Fünfte der Junioren-DM bestätigte seine gute Form mit einem weiteren Versuch auf 18,35 Meter.

Die 4×100-Meter-Männerstaffel in der Besetzung Daniel Hundt, Tobias Schneider, Benedikt Wiesend und Jonathan Genck wurde in 41,71 Sekunden gestoppt und verfehlte damit das anvisierte Ziel Jahresbestleistung. Für Mitte August ist in Dachau ein weiterer Angriff auf eine “40er-Zeit” geplant.

Der deutsche 800-Meter-Meister Benedikt Huber aus Regensburg hatte für die 400 Meter gemeldet und umrundete die Tartanbahn in 48,15 Sekunden. Bei den Frauen lief die LG-Athletin Christine Gess im Alleingang die 800 Meter in 2:06,29 Minuten. Insgesamt haben knapp 350 Aktive am Münchner Leichtathletikabend teilgenommen.

Die Ergebnisliste finden Sie hier.