Unter den 23 Aktiven, die der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) in der Sportart Leichtathletik am Dienstagabend für die 30. Universiade im italienischen Neapel (3. – 14. Juli) nominiert hat, befinden sich auch zwei Sportlerinnen der LG Stadtwerke München. Christina Hering wird über 800 Meter antreten, Katharina Trost steht sowohl über 800 Meter als auch über 1500 Meter im deutschen Aufgebot.

Hering, die ein betriebswissenschaftliches Studium an der TU München absolviert, steht mit Neapel bereits die zweite Weltmeisterschaft der Studierenden bevor. Im Jahr 2017 war die heute 24-Jährige für diese Titelkämpfe ins taiwanesischen Taipeh gereist und wurde dort auf ihrer Paradestrecke Finalsiebte. Mit ihrer bisherigen Saisonbestzeit von
2:02,10 Minuten liegt die mehrfache Deutsche Meisterin und aktuell Zweitplatzierte der deutschen Jahresbestenliste zum Nomierungszeitpunkt zwar noch wenige Zehntelsekunden hinter der vom adh geforderten Norm (2:01,50 Minuten), der Vorfreude auf das sportliche Großereignis tut das jedoch keinen Abbruch.

Die derzeit schnellste deutsche 800-Meter-Läuferin, Katharina Trost, wird in Neapel erstmalig Universiade-Luft schnuppern. Auf 2:00,74 Minuten hat sich die Deutsche Hallenmeisterin dieses Jahres über die zwei Stadionrunden bereits gesteigert. Auf der 1500-Meter-Strecke, für die sie ebenfalls nominiert wurde, war Trost in dieser Freiluftsaison erst einmal zu sehen und hat dabei prompt ihre zweitschnellste Zeit auf dieser Distanz abgeliefert (4:13,07 Minuten). Neben ihrer steilen sportlichen Laufbahn studiert die 23-Jährige Grundschullehramt an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität und peilt in diesem Jahr sogar noch das Erste Staatsexamen an.

Hering und Trost sowie Trainingspartnerin Mareen Kalis starten am kommenden Samstag beim einzigen EAA-Meeting in Deutschland, dem „Soundtrack“ in Tübingen. Der SWR überträgt das Meeting in seinem dritten TV-Programm am Samstagabend von 20:15 bis 21:45 Uhr live. Darüber hinaus präsentiert leichtathletik.de bereits ab 18:45 Uhr bis 22:00 Uhr einen vom SWR produzierten Livestream!

Weitere Vertreter der bayerischen Leichtathletik in Neapel sind Aleksandar Askovic (Uni Augsburg/100 Meter) sowie Christian Zimmermann (TU München/Kugelstoßen).

Die vollständige Nominierungsliste des adh finden Sie hier.