Plätze drei & vier für Hering und Trost bei EAA-Meeting in Rovereto

Plätze drei & vier für Hering und Trost bei EAA-Meeting in Rovereto

Die 800-Meter-Läuferinnen Christina Hering und Katharina Trost von der LG Stadtwerke München haben am Dienstagabend beim „55. Palio Citta della Quercia“ im italienischen Rovereto, einem Premium Permit Meeting der EAA, ihre aktuell sehr gute Form unter Beweis gestellt. In einem international hochklassig besetzten Feld belegte Hering in 2:01,26 Minuten Rang drei und lag damit einen Platz vor Trost, die in 2:01,78 Minuten ihr insgesamt fünftschnellstes 800-Meter-Rennen überhaupt absolvierte.

Es siegte mit neuer Saisonbestleistung und erfüllter WM-Normanforderung die Norwegerin Hedda Hynne (2:00,53 Minuten) vor der Kenianerin Eunice Jepkoech Sum (2:01,13 Minuten). Beide Läuferinnen sind in ihrer Karriere bereits unter der Zwei-Minuten-Marke geblieben, weshalb sich Hering mit ihrem Podiumsplatz im Anschluss zufrieden zeigte.

Die beiden Münchnerinnen hatten erst in der Vorwoche in Pfungstadt mit neuen persönlichen Bestleistungen die WM-Norm über 800 Meter geknackt und nutzen das Rennen nahe des Gardasee als Test auf dem Weg nach Doha.

Das Gesamtergebnis der 800-Meter-Konkurrenz der Frauen gibt es hier.

Beitragsfoto: Claus Habermann

← Zurück zur Newsübersicht