Fabian Olbert von der LG Stadtwerke München hat bei den U18-Europameisterschaften im ungarischen Györ mit beeindrucken Leistungen das 100-Meter-Finale erreicht. Der Startschuss hierzu ertönt am heutigen Freitag, 6. Juli, um 20:47 Uhr.

Der in München von Michael Ehrenreich gecoachte Olbert überzeugte im Trikot der deutschen Leichtathletik-Nationalmannschaft bereits bei seinem Vorlaufsieg mit einem tollen Start. Bis zum Ziel brauchte der 17-Jährige trotz 1,8 Meter Gegenwind dann 10,72 Sekunden – die zweitschnellste Zeit aller Teilnehmer.

Im zweiten der insgesamt drei Halbfinals am Abend präsentierte sich Olbert dann ebenfalls in bestechender Form und machte den Finaleinzug in 10,73 Sekunden, der schnellsten Zeit aller Protagonisten, souverän perfekt. Seine Zielsetzung für das Finale steht fest: „Jetzt will ich eine Medaille“, so der Münchner.

Erfreulicherweise hat in Malte Stangenberg aus Jena auch ein zweiter DLV-Athlet das Finale erreicht.

Eurosport überträgt live im TV aus Györ. Zusätzlich gibt es einen Livestream der EAA.