Olbert ist 2020 der deutschlandweit schnellste Sprinter seines Alters

Olbert ist 2020 der deutschlandweit schnellste Sprinter seines Alters

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat seine männliche U20-Jahresbestenliste veröffentlicht, in denen pro Disziplin teilweise die 50 besten Leistungen dieses Jahres erfasst sind. Das Wort teilweise ist wichtig, da coronabedingt in etlichen Disziplinen spürbar weniger Leistungen als in den Vorjahren erbracht werden konnten. Das Klassement muss deshalb heuer ein wenig anders bewertet werden als in den Vorjahren.

Die LG Stadtwerke München schlug sich insgesamt wacker und hat nach dem Rekordjahr 2019 mit bundesweit erstklassigen 33 Bestenlisteneinträgen in dieser Altersklasse, 22 Punkte Nennungen erzielt. Allein die Hälfte davon ist auf die Late Season im September zurück zu führen. Herausragen heuer der bayerische U20-Rekordhalter Fabian Olbert als Jahresschnellster über 100 Meter, Kugelstoßer Joel Akue als Zweitplatzierter sowie Diskuswerfer Alexander Schaller auf Rang drei. Weiterhin beachtlich: Gleich fünf junge Münchner Sprinter sind über 100 Meter gelistet.

Nachfolgende Jugendliche haben eine Platzierung in der deutschen U20-Jahresbestenliste 2020 erreicht:

Fabian Olbert, 100 Meter, 10,38 Sekunden, 1. Platz
Joel Akue, Kugelstoß, 18,60 Meter, 2. Platz
Alexander Schaller, Diskuswurf, 58,73 Meter, 3. Platz
Jakob Matauschek, 200 Meter, 21,76 Sekunden, 10. Platz
Alexander Schaller, Kugelstoß, 16,54 Meter, 10. Platz
Finn Hösch, 2000-Meter-Hindernis, 13. Platz
Florian Knerlein, 100 Meter, 10,77 Sekunden, 19. Platz
Alessandro Rastelli, 200 Meter, 22,11 Sekunden, 19. Platz
Sebastian Kottmann, Dreisprung, 13,86 Meter, 19. Platz
Fabian Olbert, 200 Meter, 22,16 Sekunden, 20. Platz
Joel Akue, Diskuswurf, 49,22 Sekunden, 20. Platz
Benedikt Goerl, Sebastian Kottmann, Mathias Morbitzer, Valentin Moser, 4×100-Meter-Staffel, 45,65 Sekunden, 24. Platz
Jonas Tenbrink, 110-Meter-Hürden, 15,37 Sekunden, 29. Platz
Jannis Leisching, Dreisprung, 13,46 Meter, 31. Platz
Eddie Reddemann, 200 Meter, 22,28 Sekunden, 32. Platz
Eddie Reddemann, 100 Meter, 10,89 Sekunden, 33. Platz
Jakob Matauschek, 100 Meter, 10,93 Sekunden, 35. Platz
Marius Kroll, 2000-Meter-Hindernis, 7:14,86 Minuten, 44. Platz
Fabian Dotzler, 110-Meter-Hürden, 15,97 Sekunden, 46. Platz
Sebastian Kottmann, Hochsprung, 1,89 Meter, 47. Platz
Alessandro Rastelli, 100 Meter, 11,03 Sekunden, 48. Platz
Jannis Leisching, 110-Meter-Hürden, 16,05 Sekunden, 48. Platz

Die bereits veröffentlichten DLV-Jahresbestenlisten finden Sie hier.

Beitragsbild: Claus Habermann

← Zurück zur Newsübersicht