Munich Indoor verspricht Spitzenleistungen und spannende Wettbewerbe

Munich Indoor verspricht Spitzenleistungen und spannende Wettbewerbe

698 Aktive mit insgesamt knapp 1300 Meldungen haben sich fürs Munich Indoor angesagt, dass der LG-SWM-Mitgliedsverein TSV Forstenried am Samstag, 25. Januar, ab 10 Uhr in der Werner-von-Linde-Halle im Olympiapark ausrichtet. „Die Resonanz passt“, bilanziert Cheforganisator Reinhard Maier, der gar nicht böse ist, dass die Vorjahresbilanz von knapp 800 Aktiven heuer nicht getoppt wird. „Das war teilweise schon an der Grenze des Machbaren“, erinnert sich Maier. Ausgeschrieben sind Disziplinen von den Schülerklassen M/W 13 bis zu den Erwachsenen.

Bei den Frauen haben sich eine ganze Reihe von Spitzenathletinnen angekündigt. Über 400 Meter der Frauen beispielsweise ist Lara Marx (LT DSHS Köln) mit einer Zeit von 53,35 Sekunden gemeldet. Über die kürzeren Sprintdistanzen ist unter anderem Amelie-Sopie Lederer (LG Telis Finanz Regensburg) in der Lage national gute Zeiten anzubieten. Auf der Hallenrunde greifen zusätzlich die noch in der U20 startberechtigen Jugendlichen Tina Benzinger (LG Stadtwerke München) und Mona Mayer (LG Telis Finanz Regensburg) mit ins Geschehen ein. Auf der 60-Meter-Hürden-Strecke wird Lokalmatadorin Paulina Huber nach ihrem Saisonauftakt in der Vorwoche (8,81 Sekunden) am Samstag von gleich mehreren schnellen Konkurrentinnen gefordert. Die U18-Vizeweltmeisterin im Siebenkampf des Jahres 2017, Johanna Siebler (LC Überlingen), plant Starts in gleich vier Disziplinen.

Auch im Männerbereich deuten sich einige Spitzenleistungen an. Im Kugelstoß will EM-Teilnehmer Christian Zimmermann (Kirchheimer SC) seinen bisherigen Saisonbestwert in der Halle von 18,75 Meter weiter steigern. Aber auch die LG SWM schickt starke Athleten in die Konkurrenzen: So steigt im Weitsprung Yannick Wolf auf seiner Trainingsanlage gegen weitere 7-Meter-Springer in die Saison ein. Über 60 Meter nimmt es der dreifache deutsche U18-Meister des Vorjahres Florian Knerlein mit Aleksandar Askovic (LG Augsburg) und dem Tschechen Matej Krsek auf. Und über die 200-Meter-Distanz zählt U20-Starter Vincente Graiani mit zum Favoritenkreis. Den Kugelstoß der U18 möchte Dominik Idzan liebend gerne mit einer 19-Meter-Weite für sich entscheiden. Der für die LG SWM startende gebürtige Australier Samuel Blake, der über 1500 Meter mit einer Bestzeit von 3:47 Minuten aufwarten kann, trifft ebenfalls auf schnelle Konkurrenz. Ein spannendes Rennen könnte sich über die zwei Hallenrunden entwickeln. Hier führen Arne Leppelsack (TSV Gräfelfing) und Daniel Lehar (Tschechische Republik) mit 47er Zeiten die Meldeliste an.

Hier finden Sie Zeitplan und Teilnehmerliste. Der Eintritt ist frei!

Beitragsbild: Claus Habermann

← Zurück zur Newsübersicht