LG-SWM-Trio sucht eine Woche vor der Hallen-DM den Vergleich in Luxemburg

LG-SWM-Trio sucht eine Woche vor der Hallen-DM den Vergleich in Luxemburg

Mit Münchner Beteiligung findet am Samstag, 13. Februar, in der luxemburgischen Hauptstadt ein Bronze-Event der Indoor-Tour des Weltleichtathletikverbandes statt. Eine Woche vor der Hallen-DM in Dortmund sind Christina Hering, Katharina Trost (beide 800 Meter) und Hochspringer Tobias Potye von der LG Stadtwerke München zum CMCM-Indoor-Meeting eingeladen.

In beiden Disziplinen ist ein kleines, erlesenes Teilnehmerfeld zusammengestellt worden. So treffen Hering und Trost auf den vier Hallenrunden unter anderem auf die Kenianerin Eglay Nafun Nalyanya, die eine Hallenbestzeit von 2:00,28 Minuten mitbringt. Ebenso auf ein schnelles Rennen hofft die Belgierin Renée Eykens (Hausrekord: 2:02 Minuten), denn für die Europäerinnen steht mit den Halleneuropameisterschaften im polnischen Torun Anfang März noch ein echtes Highlight bevor. 2:03,00 Minuten werden dafür von den DLV-Athletinnen gefordert.

Zu den Rivalen von Tobias Potye zählt am Samstag unter anderem Falk Wendrich (LAZ Soest). Der hat heuer in der Halle bereits 2,25 Meter überquert, also einen Zentimeter weniger als der 25-jährige LG-SWM-Athlet, womit er sich in der DLV-Hallenbestenliste als Dritter direkt hinter Potye eingereiht. Keineswegs zu unterschätzen ist auch der Mexikaner Edgar Rivera, der unterm Dach einen Hausrekord von 2,30 Metern mitbringt.

Der Hochsprung beginnt um 14:05 Uhr. Um 14:18 Uhr ist der Startschuss für das 800-Meter-Rennen der Frauen geplant. Weitere Informationen sowie Live-Ergebnisse und voraussichtlich auch einen Livestream gibt es hier.

Kadertestwettkampf am Sonntag in München

In der Münchner Werner-von-Linde-Halle findet am Sonntag, 14. Februar, ein Kadertestwettkampf mit Wettbewerben von 60 bis 3000 Meter statt. Eine Formüberprüfung plant dabei unter anderem Fabian Olbert, der Deutsche Jugend-Hallenmeister des Vorjahres. Liebend gerne würde der Münchner seine bisherige Saisonbestleistung von 6,75 Sekunden eine Woche vor den nationalen Titelkämpfen in Dortmund noch um die eine oder andere Hundertstelsekunde steigern. Mit Neuzugang Anastasia Vogel testet eine weitere deutsche Jugendmeisterin in München. Die Langhürdenspezialistin startet sowohl über 60-Meter-Hürden als auch über 400 Meter. Los geht es ab 10 Uhr. Die Ergebnisse der Testwettkämpfe finden Sie hier.

Beitragsbild: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht