Timur Luzius von der LG Stadtwerke München
Dreispringer Timur Luzius gilt als aussichtsreiches Talent, Foto: Theo Kiefner

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat mit der Veröffentlichung der Freiluft-Jahresbestenlisten begonnen. Es wird pro Eintrag ein Punkt für das alljährliche Vereinsranking gutgeschrieben. Berücksichtigt werden die Top 50 der Männer, Frauen, U20 und U18 sowie die Top 30 der U23 und U16. In den beiden U16-Jahrgängen, die als erstes bekanntgegeben wurden, konnte der LG-SWM-Nachwuchs seine Punkteausbeute zum Vorjahr von 31 auf 46 Zähler deutlich steigern. Während die Schülerinnen etwas weniger Punkte erbeuteten, sammelten die Schüler dreimal so viele Einträge wie noch 2016. Freuen kann sich die LG Stadtwerke München auch über zahlreiche vordere Platzierungen: Jahresbester im Kugelstoß der M14 wurde Dominik Idzan. Seine überragende Weite von 18,01 Meter reichte selbst noch beim älteren Jahrgang zu Rang zwei. Auch im Diskuswurf gehört Idzan mit 48,02 Meter zu den drei besten Werfern seines Alters. Seine Trainingspartnerin Cassandra Bailey erreichte mit einem Stoß auf 15,16 Meter Platz zwei der W15-Bestenliste. Ebenfalls Zweiter wurde Dreispringer Timur Luzius, dessen weitester Versuch mit 13,05 Meter vermessen wurde.

Folgende LG-SWM-Nachwuchssportler/innen platzierten sich in der U16:

M15
Dominik Idzan, Kugelstoß, 18,01 Meter, 2. Platz
Timur Luzius, Dreisprung, 13,05 Meter, 2. Platz
Florian Knerlein, 100-Meter, 10,99 Sekunden, 3. Platz
Alexander Schaller, Diskuswurf, 56,98 Meter, 3. Platz
Alexander Schaller, Joel Akue, Patrick Ruzek, Dominik Maier, Moritz Haberger, Blockmehrkampf Mannschaft, 14188 Punkte, 3. Platz
Joel Akue, Blockmehrkampf Sprint/Sprung, 3003 Punkte, 4. Platz
Florian Knerlein, 80-Meter-Hürden, 10,77 Sekunden, 5. Platz
Florian Unold, Speerwurf, 57,63 Meter, 5. Platz
Alexander Schaller, Kugelstoß, 16,90 Meter, 5. Platz
Alexander Horstmann, 3000-Meter-Bahngehen, 20:34,39 Minuten, 8. Platz
Alexander Schaller, Blockmehrkampf Wurf, 3062 Punkte, 9. Platz
Joel Akue, Hochsprung, 1,84 Meter, 11. Platz
Florian Unold, Blockmehrkampf Sprint/Sprung, 2870 Punkte, 17. Platz
Florian Unold, Hochsprung, 1,80 Meter, 22. Platz
Joel Akue, Stabhochsprung, 3,50 Meter, 22. Platz
Florian Knerlein, Speerwurf, 51,12 Meter, 24. Platz
Tibor Ravfalvi, Dominik Maier, Patrick Ruzek, Levi Kullen, 4×100-Meter-Staffel, 46,61 Sekunden,  25. Platz
Levi Kullen, Simon Schöndorfer, Niclas Freudenblum, Sebastian Kottmann, Johannes Kummer, Blockmehrkampf Mannschaft, 12120 Punkte, 26. Platz
Dominik Maier, Stabhochsprung, 3,40 Meter, 27. Platz
Dominik Idzan, Diskuswurf, 48,02 Meter, 30. Platz

W15
Cassandra Bailey, Kugelstoß, 15,16 Meter, 2. Platz
Cassandra Bailey, Diskuswurf, 39,27 Meter, 4. Platz
Lena Zintl, Stabhochsprung, 3,05 Meter, 18. Platz
Cassandra Bailey, 3000 Meter Bahngehen, 19:32,36 Minuten, 20. Platz
Jil Maier, 3000 Meter Bahngehen, 20:01,64 Minuten, 22. Platz
Jil Maier, Carolin Schwarz, Lena Zintl, Alicia Drechsler, Gabrielle Martin, Blockwettkampf-Team, 11817 Punkte, 25. Platz
Aimee Adlich, Carolin Schwarz, Elena Seiler, Siebenkampf-Team, 9724 Punkte, 28. Platz
Alicia Drechsler, 800 Meter, 2:20,48 Minuten, 30. Platz

M14
Dominik Idzan, Kugelstoß, 18,01 Meter, 1. Platz
Dominik Idzan, Diskuswurf, 48,02 Meter, 3. Platz
Levi Kullen, 80 Meter Hürden, 11,50 Sekunden, 4. Platz
Moritz Haberger, Speerwurf, 48,33 Meter, 6. Platz
Patrick Ruzek, Blockmehrkampf Wurf, 2747 Punkte, 7. Platz
Patrick Ruzek, Diskuswurf, 44,21 Meter, 9. Platz
Moritz Haberger, Speerwurf, 46,44 Meter, 10. Platz
Niclas Freudenblum, Blockmehrkampf Lauf, 2412 Punkte, 16. Platz
Moritz Haberger, Speerwurf, 44,00 Meter, 18. Platz
Moritz Haberger, Blockmehrkampf Sprint/Sprung, 2661 Punkte, 19. Platz
Vincent Schäfer, Blockmehrkampf Sprint/Sprung, 2636 Punkte, 22. Platz
Simon Schöndorfer, 80 Meter Hürden, 11,84 Sekunden, 23. Platz
Patrick Ruzek, Kugelstoß, 12,70 Meter, 26. Platz
Moritz Haberger, Neunkampf, 4288 Punkte, 29. Platz
Moritz Haberger, Stabhochsprung, 2,80 Meter, 30. Platz
Simon Schöndorfer, Stabhochsprung, 2,80 Meter, 30. Platz

W14
Lena Zintl, Stabhochsprung, 3,05 Meter, 4. Platz
Carolin Schwarz, 800-Meter, 2:22,83 Minuten, 18. Platz