Mittelstrecklerinnen der LG SWM steigen in Saison ein

Mittelstrecklerinnen der LG SWM steigen in Saison ein

Die letztjährige WM-Teilnehmerin Katharina Trost von der LG Stadtwerke München hat bei einem Meeting im österreichischen Eisenstadt am Donnerstag, 2. Juli, mit einer Zeit von 2:04,93 Minuten die 800-Meter-Konkurrenz für sich entschieden. Der amtierenden deutschen Vizemeisterin in der Halle sowie unter freiem Himmel gelang somit nach der Corona-Pause ein vielversprechender Start in eine verspätete Freiluftsaison. Trainingspartnerin Jana Reinert belegte in 2:07,41 Minuten Rang drei hinter der Slovakin Iveta Putalova (2:06,89 Minuten).

Die Veranstaltung war Teil der Serie „Raiffeisen Austrian Top Meeting“. Die Ergebnisse des 800-Meter-Rennens der Frauen gibt es hier.

Christina Hering, die in München mit Reinert und Trost trainiert, wird ihr Freiluft-Saisondebüt am Freitag, 3. Juli, im Rahmen eines Einladungs-Meetings im schweizerischen Luzern geben. Der Startschuss zum 800-Meter-Rennen im Stadion Allmend ertönt um 19.40 Uhr.

Die Olympia-Teilnehmerin mit einer Bestzeit von 1:59,41 Minuten trifft dabei auf schnelle Konkurrenz. Ihr Kommen angekündigt haben unter anderem die starke Schweizerin Selina Büchel (Bestzeit: 1:57,95 Minuten), ihres Zeichens zweifache Halleneuropameisterin. Auch Noelie Yarigo (Benin) und Hedda Hynne (Norwegen) haben in ihrer Karriere die zwei Bahnrunden schon jeweils knapp unter zwei Minuten zurückgelegt, so dass ein schnelles Rennen zu erwarten ist. Hering, die die vergangenen Wochen und Monate ausschließlich in der bayerischen Landeshauptstadt verbracht hat, zeigte sich vor ihrer Abreise in die Zentralschweiz voller Vorfreude, endlich wieder Wettkämpfe bestreiten zu können.

Startlisten und Live-Ergebnisse aus Luzern gibt es hier.

Beitragsbild: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht