LG-SWM-Langstreckler überzeugen beim Wöhrd-Zehner in Regensburg

LG-SWM-Langstreckler überzeugen beim Wöhrd-Zehner in Regensburg

Der Wöhrd-Zehner am Samstag, 17. Oktober, in Regensburg markierte für einige Langstreckler der LG Stadtwerke München tatsächlich soetwas wie einen Abschluss der coronabedingt spät gestarteten Freiluftsaison. Bei diesem amtlich vermessenen 10-Kilometer-Straßenlauf über sechs Runden gingen unter strengen Hygiene-Vorschriften in drei Läufen 250 Aktive an den Start.

Unter den knapp 100 Teilnehmern des Elitelaufs der Männer war auch der Münchner Clemens Bleistein. Der Hallen-WM-Achte von 2018 über 3000 Meter hat sich berufsbedingt zwar mittlerweile aus dem Hochleistungstraining zurückgezogen, probierte sich jüngst aber immer wieder erfolgreich auf den längeren Strecken aus. Dass sich der 30-jährige praktizierende Arzt weiterhin in bestechender körperlicher Verfassung befindet, bewies er nun in Regensburg ein weiteres Mal. Beim Sieg von Robert Baumann (LAV Stadtwerke Tübingen/30:21 Minuten) war Bleistein gerade mal 30:43 Minuten unterwegs, was ihm schlussendlich den 7. Platz einbrachte.

Samuel Blake (Beitragsbild), eigentlich eher auf die 800- und 1500-Meter spezialisiert, steigerte sich gegenüber seinem letzten Zehner im Vorjahr um mehr als eineinhalb Minuten und belegte in 31:36 Minuten Rang 17. Junioren Langstreckler Dimitrios Tsakalos (32:42 Minuten) wurde 27. und lag damit wiederum vier Plätze vor Stefan Lauchner, der für die Strecke rund um das Trainingsgelände am Oberen Wöhrd 32:49 Minuten benötigte.

Die Ergebnisse gibt es hier.

Beitragsbild: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht