LG Stadtwerke München bei BayernSTAR-Ehrungsgala 2019 vielfach ausgezeichnet

LG Stadtwerke München bei BayernSTAR-Ehrungsgala 2019 vielfach ausgezeichnet

Bei der neunten Auflage des BayernSTAR, einer festlichen Ehrungsveranstaltung des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes (BLV) in der Passauer Redoute, gab es für die LG Stadtwerke München eine ganze Reihe von Auszeichnungen. So gingen zwei der insgesamt drei Ehrenpreise des Bayerischen Ministerpräsidenten in die Landeshauptstadt. Auch in der Kategorie „Leistungssport“ hatte die LG SWM wieder einmal die Nase vorn. Die Auszeichnung als „Trainer des Jahres“ erhielten Andreas Knauer und Jonas Zimmermann, die mit den Münchner Mittelstrecklerinnen in diesem Jahr tolle Erfolge feierten.

Karl Rauh (2.v.l.) und Stephan Mayer (r.) überreichten zwei der drei Ehrenpreise des Bayerischen Ministerpräsidenten an die LG Stadtwerke München

Aus den Händen von Stephan Mayer, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, und dem früheren BLV-Präsidenten Karl Rauh nahmen Vincente Graiani, Florian Knerlein, Fabian Olbert und Yannick Wolf von der LG SWM den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten für die beste U20-Leistung bei der diesjährigen Landesmeisterschaft im Augsburger Rosenaustadion entgegen. Die vier jungen Herren hatten dort im Juli einen neuen deutschen Jugendrekord über 4×100-Meter aufgestellt, der jedoch aufgrund einer inaktiven Messanlage nicht anerkannt wurde. Glücklicherweise konnte das Quartett sein Ausnahmekönnen im weiteren Saisonverlauf noch zwei weitere Male unter Beweis, um schließlich hochverdient mit einer Zeit von 40,33 Sekunden Eingang in die Rekordbücher zu finden.

Der Sonderpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten für die beste Teamleistung beim Bayerncup 2019 in Ergoldsbach ging nach 2017 erneut an die LG Stadtwerke München als souveräner Gesamtsieger. Entgegengenommen wurde dieser von Johanna Schneider und Otto Zelger, die sich um die Zusammenstellung der Münchner Mannschaften in diesem Jahr sehr verdient gemacht haben.

Der BayernSTAR in der Kategorie „Leistungssport“ wurde bereits zum sechsten Male in Serie an die Münchner Leichtathletik-Gemeinschaft verliehen. Entscheidend dafür sind Resultate auf Landes- und Bundesebene sowie bei internationalen Meisterschaften, die wiederum in Punkte umgerechnet werden. Mit bislang noch von keinem bayerischen Verein erreichten 3.234 Punkten setzen sich die Sportlerinnen und Sportler der LG Stadtwerke München mit großem Vorsprung an die Spitze des Rankings. Auf den Rängen zwei und drei folgen die LG Telis Finanz Regensburg (2.288) und der LAC Quelle Fürth (1.034).

In der Kategorie „Nachwuchsarbeit“ wurde ebenfalls die Münchner Leichtathletik ausgezeichnet. Der TSV München-Ost, Mitgliedsverein der LG Stadtwerke München, erhielt den BayernSTAR für seine sportlichen Erfolge im Nachwuchsbereich, aber gleichzeitig auch für seine ausgezeichnete Mitgliederentwicklung, Talentsichtung, Zusammenarbeit mit Schulen und  Trainerstruktur. „Schon seit vielen Jahren glänzt der TSV München-Ost als stärkster Verein der LG Stadtwerke München durch seine herausragende Nachwuchsarbeit über die Grenzen Oberbayerns und die Landesgrenzen hinaus“, betonte BLV-Jugendbildungsreferentin Iris Zacher.

Andreas Knauer (r.) und Jonas Zimmermann sind Bayerns „Trainer des Jahres“ 2019

Gold und Silber bei der Hallen-DM in Leipzig, Gold bei der Junioren-DM in Wetzlar, Gold mit der 3×800-Meter-Staffel in Ulm sowie ein kompletter Medaillensatz über 800 Meter bei den Deutschen Meisterschaften im Berliner Olympiastadion – die jüngsten nationalen Erfolge der Münchner Mittelstrecklerinnen Christina Hering, Katharina Trost und Mareen Kalis fallen in die Verantwortung des Trainerduos Andreas Knauer und Jonas Zimmermann. Den beiden gelang es zudem, mit Hering und Trost die einzigen bayerischen Teilnehmerinnen für die Weltmeisterschaften in Doha zu qualifizieren. Hering erfüllt bereits sogar die Teilnahmevoraussetzungen für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio. Für diese herausragenden Erfolge wurden Knauer, langjähriger Leitender Landestrainer des BLV und seit August Bundesstützpunktleiter in München, und Zimmermann, der seit dem letzten Herbst an Daniel Stolls Stelle getreten ist, als Bayerns „Trainer des Jahres“ geehrt.

Dauergast auf der Passauer Bühne war LG-SWM-Kurzsprinter Fabian Olbert. Der U20-Europameister mit der 4×100-Meter und deutscher U20-Vizemeister über 100 Meter wurde insgesamt drei Mal nach oben gebeten. Insgesamt wurden etwa zwanzig Münchner Athletinnen und Athleten mit ihren Trainern im Rahmen der unterhaltsamen, fünfstündigen Ehrungsgala für ihre Erfolge im abgelaufenen Wettkampfjahr ausgezeichnet.

Alle Fotos: Jana Rieger / BLV

← Zurück zur Newsübersicht