Auf den Anlagen des Bundesleistungszentrums Kienbaum – hier haben sich etliche Olympioniken den letzten Schliff für Rio geholt – findet kommendes Wochenende (13./14. August) die Deutsche Mehrkampfmeisterschaft U20 – Männer/Frauen statt. LG Stadtwerke-Mehrkampfcoach Karl Becker entsendet fünf Aktive nach Brandenburg.

Für den Siebenkampf der weiblichen U23 sind Jana Peter sowie Julia Schneider gemeldet. Leider gab es für die Mannschaftswertung keine dritte Mehrkämpferin aus München, die die geforderten 4600 Punkte leistet, so dass beide Mädels auf sich gestellt sind. Beide wollen nochmal ein Pfund drauflegen und ihre Bestleistungen in Richtung 4700-4800 Punkte steigern. Im männlichen Bereich wird die LG Stadtwerke sogar mit einem Trio (Jakob Siebler, Benjamin Thomsen, Thomas Rieger) anreisen, welches laut Becker in der Mannschaftswertung durchaus Chancen hat, Rang fünf der Teamwertung der Männer zu ergattern: „Wir warten ab und lauern auf Fehler der anderen.“ Jakob Siebler als jüngster der drei Münchner hofft in der U23-Einzelwertung zudem, unter die Top Ten zu kommen. Dazu muss er aber seine Bestleistung von 6663 Zählern noch etwas verbessern. Rieger, zu Saisonbeginn vom MTV Ingolstadt zur Becker-Trainingsgruppe gestoßen, und Thomsen wollen in der Männer-Hauptklasse deutlich die 6000-Punkte-Barriere übertreffen.