Hochspringerin Gröll nach Gewinn der deutschen Hallenmeisterschaft in Bundeskader berufen

Hochspringerin Gröll nach Gewinn der deutschen Hallenmeisterschaft in Bundeskader berufen

Hochspringerin Laura Gröll von der LG Stadtwerke München wurde vom Deutschen Leichtathletik-Verband nachträglich in den Bundeskader, genauer in den Nachwuchskader 1 der Altersstufe U23, aufgenommen. Die 22-jährige hatte bei den deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig im Februar mit 1,86 Metern den Titel geholt.

Mit der Berufung Grölls stehen nun insgesamt zwanzig Münchner Leichtathletinnen und Leichtathleten in nationalen Förderkadern, womit die LG SWM etwa 40 Prozent aller bayerischen Kadermitglieder stellt.

← Zurück zur Newsübersicht