Gröll und Petkov lösen DM-Tickets

Gröll und Petkov lösen DM-Tickets

Von den insgesamt 29 bayerischen Meistertiteln, die die LG Stadtwerke bei der parallel ausgetragenen Bayerischen Meisterschaften der Männer, Frauen sowie U20- und U18-Nachwuchsklassen im Augsburger Rosenau-Stadion abgeräumt hat, gingen sechs an die Starterinnen und Starter im Erwachsenenbereich. Etliche Aktive der LG SWM konnten unter anderem wegen paralleler Wettkämpfe in Gävle oder Neapel nicht in Augsburg an den Start gehen.

Laura Gröll von der LG Stadtwerke München
„Endlich wieder eine Acht hinterm Komma“ wird sich Laura Gröll nach ihrem Sieg in Augsburg gedacht haben, Foto: Theo Kiefner

Am Start und dabei bärenstark war Lisa Marie Petkov, die bei ihrem Sieg über 400-Meter-Hürden eine Zeit von 59,45 Sekunden abgeliefert hat. Die 22-jährige, die über die letzten Jahre erheblichem Verletzungspech ausgesetzt war und kaum Hürdenrennen über die Stadionrunde bestreiten konnte, findet sich damit auf Rang elf der deutschen Jahresbestenliste wieder. Auch über die 400-Meter-Distanz hatte sich Petkov bereits eindrucksvoll zurückgemeldet (54,69 Sekunden) und die DM-Norm deutlich übertroffen, doch liebäugelt sie in Berlin mit einem Start in ihrer Spezialdisziplin. Auch Hochspringerin Laura Gröll hat sich gerade noch rechtzeitig einen DM-Startplatz gesichert. Mehrfach übersprungen hatte sie zuletzt die Höhe von 1,76 Meter, gefordert waren vom Deutschen Leichtathletik-Verband jedoch 1,80 Meter. Diesen Gefallen tat sie sich selbst und ihrem Trainer Sebastian Kneifel schlussendlich in Augsburg. Gröll hat somit den Anschluss an die deutsche Top10 im Hochsprung wiederhergestellt.

Unter den männlichen Titelträgern der LG SWM ragt Kugelstoß-Sieger Martin Knauer mit 18,20 Metern heraus, der im Rosenaustadion abermals im Bereich seiner Bestleistung agierte. Auch Lukas Koller präsentierte sich bei seinem Sieg mit 56,92 Meter in guter Verfassung und wird seinen Diskus das nächste Mal in Berlin in den Sektor katapultieren. Zu Meisterehren kamen weiterhin Hochspringer Lucas Mihota (2,09 Meter) und Weitspringer David Faltenbacher (7,17 Meter).

Die bayerische Vizemeisterschaft gewann nachfolgende Münchnerinnen und Münchner:
Vincent Schwenk, 400 Meter, 49,20 Sekunden
Lukas Koller, Kugelstoßen, 17,14 Meter
Luisa Schmidt-Rave, Dreisprung, 11,99 Meter
Dimitrios Tsakalos, 5000 Meter, 15:08,45 Minuten (U23-Wertung)

Dritte Plätze sicherten sich:
Martin Knauer, Diskuswurf, 48,84 Meter
Marina Gabriel, Hochsprung, 1,61 Meter
Sabrina Reusch, Speerwurf, 44,67 Meter

Eine vollständige Ergebnisliste der diesjährigen Bayerischen Meisterschaften Frauen, Männer, U20 und U18 gibt es hier.

← Zurück zur Newsübersicht