Fabian Olbert trumpft über 200 Meter mächtig auf und holt das Sprint-Double bei Bayerischer Meisterschaft

Fabian Olbert trumpft über 200 Meter mächtig auf und holt das Sprint-Double bei Bayerischer Meisterschaft

Mit insgesamt 20 Titelgewinnen und 28 weiteren Podestplatzierungen hat die LG Stadtwerke München den parallel ausgetragenen Landesmeisterschaften der Frauen, Männer sowie U18- und U20-Nachwuchsklassen im Erdinger Sepp-Brenninger-Stadion ihren Stempel aufgedrückt. Acht erste Plätze stehen nach den beiden Wettkampftagen (17./18. Juli) im Erwachsenenbereich zu Buche, zwölf Mal entschied die LG SWM die bayernweiten Wettbewerbe in den Nachwuchsklassen für sich.

Einer der großen Gewinner dieser Landesmeisterschaft war zweifelsohne Sprinter Fabian Olbert. Am Samstag entschied der 20-jährige die 100-Meter-Konkurrenz der Männer mit 10,46 Sekunden souverän für sich. Am Folgetag setzte er dann noch einen drauf: Mit einer deutlichen Steigerung seiner persönlichen Bestzeit um fast eine halbe Sekunde auf nun 21,09 Sekunden (Wind +0,2 Meter/Sekunde) lief er auch auf der doppelten Distanz allen davon. Bei den unter 23-jährigen gehört er damit bundesweit gesehen zur Top5. Für Olbert endete die Sommersaison 2021 in Erding. Von seinem Sturz im Vorjahr in Regensburg befinden sich immer noch Schrauben im Handgelenk, die nun entfernt werden müssen. „In der nächsten Saison wird richtig angegriffen“, schickte der bayerische U20-Rekordhalter schon mal voraus.

Einen Doppelsieg für die LG SWM gab es auch bei den Frauen, wo sich Mehrkämpferin Johanna Siebler sowohl im Kugelstoßen (14,33 Meter) als auch Speerwurf (44,88 Meter) gegen die Spezialistinnen durchsetzte.

Im weiblichen Nachwuchs sorgte Anna Becker für eine faustdicke Überraschung als sie in ihrem ersten 400-Meter-Rennen mit einer Zeit von exakt 57 Sekunden prompt die Goldmedaille gewann.

Dank zweier persönlicher Bestleistungen darf sich auch Alexander Schaller über zwei Landesmeistertitel freuen. Im Diskuswurf kratzte der 18-jährige Modellathlet mit 59,18 Metern zwei Wochen vor dem ultimativen nationalen Kräftemessen in Rostock an der 60-Meter-Marke. Und mit der Sechs-Kilogramm-Kugel behielt er dank einer Steigerung auf 17,67 Meter die Oberhand und verwies seinen Trainingspartner Dominik Idzan, den zwischenzeitlichen bayerischen Rekordhalter in dieser Altersklasse, auf den Silberrang (17,21 Meter). Hervorzuheben sind bei den männlichen Jugendlichen unter anderem die 45,10 Sekunden, mit denen das Münchner U18-Quartett die 4×100-Meter-Staffelkonkurrenz dominierte.

Eine Schienbeinkopffraktur war im März bei Lavinja Jürgens diagnostiziert worden – in Erding zeigte sie sich erstmals wieder auf der Laufbahn

Ihr Freiluftdebüt nach knapp halbjähriger Verletzungspause gab LG-SWM-Hochspringerin Lavinja Jürgens. Sie startete allerdings noch nicht wieder in ihrer Hauptdisziplin. Zunächst ging es erstmal darum, wieder Wettkampfluft zu schnuppern, was sie dann auch über 200 Meter (26,23 Sekunden) und 800 Meter (2:24,96 Minuten) tat.

Frauen
Maria Stamatelou, Dreisprung, 12,21 Meter, 1. Platz
Johanna Siebler, Kugelstoß, 14,33 Meter, 1. Platz
Johanna Siebler, Speerwurf, 44,88 Meter, 1. Platz

Luisa Tremel, Hochsprung, 1,71 Meter, 2. Platz

Tabea Hofmann, 200-Meter, 25,50 Sekunden, 3. Platz
Luisa Schmidt-Rave, Dreisprung, 11,56 Meter, 3. Platz
Elisabeth Hafenrichter, Speerwurf, 44,35 Meter, 3. Platz


U20 weiblich
Juliane Früh, Hochsprung, 1,71 Meter, 1. Platz
Lena Zintl, Stabhochsprung, 3,70 Meter, 1. Platz

Rosalie Hausdorf, 3000 Meter, 10:28,61 Minuten, 2. Platz
Anastasia Vogel, 400-Meter-Hürden, 61,42 Sekunden, 2. Platz
Luisa Tremel, Kugelstoß, 10,81 Meter, 2. Platz
Luisa Tremel, Speerwurf, 42,57 Meter, 2. Platz

Melanie Slotosch, 100 Meter, 12,53 Sekunden, 3. Platz
Lina Metschl, Hammerwurf, 37,08 Meter, 3. Platz

Bei ihrer Premiere über die Stadionrunde überraschte Anna Becker alle Konkurrentinnen mit einer Zeit von 57 Sekunden, der aktuell siebtbesten deutschlandweit, und dem Titelgewinn


U18 weiblich
Anna Becker, 400 Meter, 57,00 Sekunden , 1. Platz
Julika Bonewit, Kugelstoß, 14,91 Meter, 1. Platz
Anna Sophie Hilgenberg, Diskuswurf, 40,06 Meter, 1. Platz

Anna Becker, 200 Meter, 25,23 Sekunden, 2. Platz


Männer
Fabian Olbert, 100 Meter, 10,46 Sekunden, 1. Platz
Fabian Olbert, 200 Meter, 21,09 Sekunden, 1. Platz
Felix Luckner, 5000 Meter, 15:02,98 Minuten, 1. Platz
Paul Walschburger, Dreisprung, 14,85 Meter, 1. Platz
Linus Limmer, Speerwurf, 66,93 Meter, 1. Platz

Vincente Graiani, 400 Meter, 48,25 Sekunden, 2. Platz
Jan-Lucas Michels, Hochsprung, 1,95 Meter, 2. Platz
Johannes Bichler, Hammerwurf, 64,74 Meter, 2. Platz

Vincente Graiani, 200 Meter, 21,78 Sekunden, 3. Platz
Moritz von Kuk, Weitsprung, 7,17 Meter, 3. Platz
Christoph Bischlager, 15,06 Meter, 3. Platz
Lukas Koller, Diskuswurf, 55,10 Meter, 3. Platz


U20 männlich

Sebastian Kottmann, Dreisprung, 14,17 Meter, 1. Platz
Alexander Schaller, Kugelstoß, 17,67 Meter, 1. Platz
Alexander Schaller, Diskuswurf, 59,18 Meter, 1. Platz

Alessandro Rastelli, 200 Meter, 22,63 Sekunden, 2. Platz
Antonio Mihaljevic, Weitsprung, 6,63 Meter, 2. Platz
Antonio Mihaljevic, Dreisprung, 12,52 Meter, 2. Platz
Dominik Idzan, Kugelstoß, 17,21 Meter, 2. Platz

Finn Hösch, 1500 Meter, 4:03,58 Minuten, 3. Platz
Valentin Moser, 110-Meter-Hürden, 17,01 Sekunden, 3. Platz


U18 männlich
Luca Haller, 400 Meter, 50,78 Sekunden, 1. Platz
Moritz Mühlpointner, 800 Meter, 2:03,89 Minuten, 1. Platz
Tobias Tent, 1500 Meter, 4:14,03 Minuten, 1. Platz
Jeffrey Asare, Leon Windpassinger, Mathias Morbitzer, Benedikt Goerl, 4×100-Meter, 45,10 Sekunden, 1. Platz

Moritz Mühlpointner, 800 Meter, 2:03,89 Minuten, 2. Platz
Mikosch Dahmen, Kugelstoß, 16,49 Meter, 2. Platz

Laurin Hayler, 3000 Meter, 9:28,51 Minuten, 3. Platz
Patrik Schwarzmann, Dreisprung, 11,00 Meter, 3. Platz

Sämtliche Ergebnisse der Bayerischen Meisterschaften finden Sie hier.

Alle Fotos: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht