DLV beruft 19 Münchnerinnen und Münchner in Bundeskader 2019/20

DLV beruft 19 Münchnerinnen und Münchner in Bundeskader 2019/20

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat seine Bundeskadernominierungen für das Olympiajahr 2020 veröffentlicht und dabei insgesamt 19 Aktive der LG Stadtwerke München berücksichtigt. Damit stellt die LG SWM knapp 40 Prozent des insgesamt 48-köpfigen bayerischen Aufgebots mit Kaderstatus. Summa summarum hat der DLV bundesweit 584 Sportlerinnen und Sportler für förderungswürdig erachtet, die sich auf die Kaderkategorien Olympiakader, Perspektivkader, Ergänzungs- sowie Nachwuchskader verteilen. Der Freistaat stellt insgesamt knapp acht Prozent der DLV-Kadermitglieder.

Weiterhin im Perspektivkader, in den Athleten aufgenommen werden, die im laufenden oder folgenden Olympiazyklus in den Olympiakader aufsteigen könnten, sind die beiden WM-Teilnehmerinnen Christina Hering, Katharina Trost (beide 800m) sowie Hochspringer Tobias Potye, der im laufenden Jahr verletzungsbedingt keine Wettkämpfe bestreiten konnte. Insgesamt sieben der 19 LG-SWM-Aktiven kommen – was sehr beachtlich ist – aus der Wurf-Trainingsgruppe von Andreas Bücheler. Mit Julika Bonewit, Antonia Schulze, Joel Akue und Mikosch Dahmen profitieren vier seiner Schützlinge erstmals von der bundesweiten Kaderförderung.  Aber auch in den Disziplingruppen Sprint und Sprung ist die LG SWM wie schon in den Jahren zuvor gut vertreten. Mit Vincente Graiani (400 Meter), Florian Knerlein (200 Meter) und Fabian Olbert (100 Meter) gehören fortan drei der Leistungsträger der Münchner 4×100-Meter-Rekordstaffel dem U20-Nachwuchskader an. Im Stabhochsprung stuft der DLV die Münchner Schwestern Julia und Lena Zintl als förderungswürdig ein.

Zu den beiden Vorjahren mit je 22 Bundeskaderberufungen ist die Anzahl der Nominierungen für die Münchner Leichtathletik-Gemeinschaft heuer leicht zurückgegangen. Trotz erfüllter Kadernormen nicht berücksichtigt wurden die beiden Kugel-Asse Selina Dantzler und Martin Knauer. Dantzler hat trotz einer hinderlichen Knieverletzung im Frühjahr zum Saisonabschluss noch den deutschen Meistertitel der U20 gewonnen. Mit ihrer Siegesweite von 15,75 Meter hat sie dabei die Kadernorm von 15,50 Meter deutlich übertroffen. Im Diskuswurf gewann sie zudem Bronze. Auch Knauer, der bei den Junioren die Bronzemedaille gewann, liegt mit seiner Saisonbestleistung von 18,30 Meter über dem geforderten Kaderrichtwert (18,00 Meter). Beide studieren seit 2018 in den USA, sind jedoch über weite Strecken des Sommers in München und gehen im Trikot der LG SWM an den Start.

Ebenso nicht im Kader verblieben sind Mareen Kalis und Yannick Wolf, die beide zwar den Kaderrichtwert verpassten, jedoch seit Jahren zu den erfolgreichsten deutschen Athleten in ihrer Disziplin gehören. Kalis hatte in den letzten sieben Jahren einen Bundeskaderstatus und rechtfertigte dies auch im abgelaufenen Wettkampfjahr mit ihrem zweiten Titelgewinn bei den Juniorinnen sowie ihrer bereits dritten 800m-Bronzemedaille bei den Frauen. Da sie ausgerechnet in den Monaten Mai und Juni ungewöhnlich stark an den Symptomen einer Pollenallergie litt, verpasste sie die Qualifikation für die diesjährige U23-EM. Der drei Jahre jüngere Wolf gehörte nach seinem U18-Titel aus dem Jahr 2017 auch in der U20-Altersklasse zu den besten Weitspringern der Republik. Als jüngerer Jahrgang gewann er 2018 die Bronzemedaille, wobei er sich während des Wettbewerbs die Schulter auskugelte. Diese und eine Folgeverletzung, die jeweils Operationen nach sich zogen, beeinträchtigten die Vorbereitung auf das Wettkampfjahr 2019. Dennoch präsentierte sich Wolf nach seiner Genesung wieder in alter Stärke. Er gewann zum wiederholten Male den internationalen Ausscheidungswettkampf in Mannheim und bei der Jugend-DM in Ulm schließlich die Vizemeisterschaft.

Nominiert wurden aus den Reihen der LG SWM:

Perspektivkader
Christina Hering (800 Meter)
Tobias Potye (Hochsprung)
Katharina Trost (800 Meter)

Nachwuchskader 1 U23
Elisabeth Hafenrichter (Speerwurf)
Lucas Mihota (Hochsprung)
Paul Walschburger (Dreisprung)

Nachwuchskader 1 U20
Joel Akue (Kugelstoß)
Cassandra Bailey (Kugelstoß)
Vincente Graiani (400 Meter)
Florian Knerlein (200 Meter)
Fabian Olbert (100 Meter)
Alexander Schaller (Diskuswurf)
Julia Zintl (Stabhochsprung)

Nachwuchskader 2
Julika Bonewit (Kugelstoß)
Mikosch Dahmen (Kugelstoß)
Dominik Idzan (Kugelstoß)
Viola John (100-Meter-Hürden)
Antonia Schulze (Diskuswurf)
Lena Zintl (Stabhochsprung)

Die vollständige Kaderliste des DLV gibt es hier.

← Zurück zur Newsübersicht