60 Aktive der LG SWM nehmen an den „großen“ bayerischen Meisterschaften in Erding teil

60 Aktive der LG SWM nehmen an den „großen“ bayerischen Meisterschaften in Erding teil

Wenn am kommenden Wochenende, 26./27. September, im Erdinger Sepp-Brenninger-Stadion die vorletzten bayerischen Meisterschaften dieser Freiluftsaison zur Austragung kommen, sind unter den etwa 650 Gemeldeten auch 62 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der LG Stadtwerke München, die insgesamt knapp 100 Starts in den Altersklassen Männer/Frauen, U20 und U18 beabsichtigen. Quer durch alle Disziplinen werden auf der blauen Erdinger Bahn etliche bayerische Aushängeschilder fehlen. Denn die coronabedingt deutlich nach hinten verschobene Leichtathletik-Sommersaison beendeten zahlreiche Sportlerinnen und Sportler zugunsten einer regulären Vorbereitung auf das Wettkampfjahr 2021 bereits vorzeitig. Vor diesem Hintergrund wird es auch der LG SWM nicht möglich sein, die glänzende Vorjahresbilanz aus dem Augsburger Rosenaustadion mit 29 Titelgewinnen, wovon alleine 13 auf die Altersklasse der unter 20-jährigen entfielen, zu wiederholen. Dennoch bestehen reelle Chancen auf ein gutes Dutzend Landesmeistertitel sowie zahlreiche weitere Topplatzierungen. Zuschauer sind bei dieser zweitägigen Veranstaltungen, die einem strengen Hygienekonzept unterliegt, indes nicht zugelassen.

In der männlichen U18-Nachwuchsklasse hat die Münchner Leichtathletik-Gemeinschaft dank breiter Aufstellung hervorragende Erfolgsaussichten. Kurzsprinter Eddie Reddemann (Beitragsbild) ist sowohl über 100 als auch über 200 Meter Favorit, was auf der Stadionrunde auch Luca Haller gilt. Über 1500 Meter hegt Finn Hösch Titelambitionen. Gleiches gilt im Kugelstoßen für Dominik Idzan, den deutschen Jugend-Vizemeister dieser Disziplin. In der weiblichen U18 bringen Julika Bonewit (Kugelstoß) und Anna Hilgenberg (Diskuswurf) die besten Vorleistungen ihrer Teilnehmerfelder mit.

Bei den unter 20-jährigen gehören Vincent Saller (100 Meter), der pünktlich zum Saisonende aus einer Verletzungspause zurückkehrt, Fabian Dotzler (110-Meter-Hürden), Jannis Leisching (Dreisprung) und vor allem Joel Akue (Kugelstoß) zum engen Favoritenkreis. Mehrkämpferin Denise Jaeschke im Weitsprung sowie Cassandra Bailey im Kugelstoßen sind die Münchner Hoffnungen in der weiblichen U20.

Auch bei den Männern und Frauen haben LG-SWM-Aktive Chancen aufs Siegerpodest. Exemplarisch dafür seien Marina Gabriel (Hochsprung), Theresa Ortenreiter (1500 Meter) und Sabrina Reusch (Speerwurf) genannt. Schmerzlich vermisst wird in Erding Lukas Becht. Der langjährige Münchner Langstreckenläufer promoviert in Wien und musste sich daher schweren Herzens wieder von den Meisterschaften abmelden, nachdem die österreichische Metropole weiterhin als Corona-Risikogebiet gilt.

Weitere Informationen zu den diesjährigen Bayerischen Meisterschaften der Männer/Frauen, U20 und U18 gibt es hier. Es werden Live-Ergebnisse angeboten.

Beitragsbild: Claus Habermann

← Zurück zur Newsübersicht