22 Einträge für U16-Jahrgänge der LG SWM in DLV-Jahresbestenlisten

22 Einträge für U16-Jahrgänge der LG SWM in DLV-Jahresbestenlisten

Der DLV veröffentlicht derzeit seine Jahresbestenlisten 2019 und beginnt dabei traditionell mit den Jahrgängen der unter U16-jährigen. Pro Disziplin werden hier 30 Leistungen berücksichtigt, für die die einzelnen Vereine oder Startgemeinschaften jeweils einen Punkt zugeschrieben bekommen. In den kommenden Wochen folgen die Bestenlisten U18, U20, U23 sowie zum Abschluss die Männer und Frauen, wobei teilweise dann sogar 50 Leistungen pro Disziplin geführt werden.

Am Ende werden die Punkte für die alljährliche Vereinsrangliste des DLV addiert. Die LG Stadtwerke München belegte im Jahr 2007, dem Jahr des Einstiegs von Haupt- und Namenssponsor Stadtwerke München, mit insgesamt 60 Einträgen noch Platz 36. In den Jahren 2016 bis 2018 reichte es dann drei Mal in Folge für den zweiten Rang hinter Branchenprimus TSV Bayer 04 Leverkusen.

Zurück zur U16: Wenngleich das Vorjahresergebnis nicht wiederholt werden konnte, stehen in Summe doch immerhin 22 Einträge zu Buche. Erfreulich ist, dass mit Lina Metschl (W14, Hammerwurf), Julika Bonewit (W15, Kugelstoß) und Fabian Kutscha (M14, 80-Meter-Hürden) gleich drei LG-SWM-Nachwuchshoffnungen den Sprung unter die Top3 der Republik geschafft haben.

Die Schülerinnen der LG SWM punkten in den Jahresbestenlisten wie folgt:

W14
Lina Metschl, Hammerwurf, 45,53 Meter, 3. Platz

W15
Julika Bonewit, Kugelstoß, 14,52 Meter, 3. Platz
Antonia Schulze, Kugelstoß, 14,20 Meter, 4. Platz
Antonia Schulze, Diskuswurf, 37,43 Meter, 4. Platz
Julika Bonewit, Diskuswurf, 34,93 Meter, 9. Platz
Lina Metschl, Hammerwurf, 45,53 Meter, 10. Platz
Antonia Schulze, 3000-Meter-Bahngehen, 21:33,14 Minuten, 12. Platz
Julika Bonewit, 3000-Meter-Bahngehen, 21:51,02 Minuten, 13. Platz
Lea Knauer, 80-Meter-Hürden, 11,87 Sekunden, 15. Platz
Anna Schneider, 300-Meter-Hürden, 47,53 Sekunden, 28. Platz

U16 weiblich
Lea Knauer, Linda Sickinger, Johanna Roth, Anna Becker, Paula Zeidler, Blockwettkampf-Teamwertung, 12079 Punkte, 14. Platz
Anna Schneider, Lea Knauer, Anna Becker, Lea Sperrfechter, 4×100-Meter-Staffel, 49,90 Sekunden, 18. Platz

Nachfolgende Münchner Schüler schafften in diesem Jahr den Sprung unter die bundesweit besten 30 in ihrer Disziplin:

M14
Fabian Kutscha, 80-Meter-Hürden, 11,43 Sekunden, 3. Platz
Maximilian Kauwertz, Blockwettkampf Sprint/Sprung, 2715 Punkte, 10. Platz
Maximilian Kauwertz, 100 Meter, 11,82 Sekunden, 11. Platz
Alexander Kaempf, 3000 Meter, 10:03,23 Minuten, 12. Platz
Finn Reichenberger, 100 Meter, 12,05 Sekunden, 12,05 Sekunden, 30. Platz

M15
Mikosch Dahmen, 3000-Meter-Bahngehen, 18:09,31 Minuten, 6. Platz
Mikosch Dahmen, Kugelstoß, 15,78 Meter, 12. Platz

U16 männlich
Nicolas Wood, Taro Ernst, Moritz Mühlpointner, 3×1000-Meter, 9:03,99 Minuten, 12. Platz
Maximilian Kauwertz, Fabian Kutscha, Adam Kucik, Frederik Kottmann, Fredinand Nauertz, Mehrkampf-Mannschaft, 12411 Punkte, 13. Platz
Finn Reichenberger, Maximilian Kauwertz, Mathias Morbitzer, Fabian Kutscha, 4×100-Meter-Staffel, 45,88 Sekunden, 13. Platz

Alle Jahresbestenlisten 2019 des DLV finden Sie hier.

Beitragsbild: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht