Das neue Jahr beginnt vielversprechend. Am ersten Wochenende des Jahres 2018 gab es für die Sportlerinnen und Sportler der LG Stadtwerke München bereits diverse Wettkampfeinsätze.

Hochsprungmeeting in Essing am 6. Januar
So stand im niederbayerischen Essing ein Hallen-Hochsprung-Meeting auf dem Programm. LG-SWM-Neuzugang Lucas Mihota stieg hier als U20-Sieger mit überquerten 2,17 Metern sehr gut in die Saison ein. Bis 2,14 Meter blieb der Schützling von Trainer Sebastian Kneifel fehlerfrei. Seine Siegeshöhe meisterte Mihota dann im dritten Versuch. Nach Ansicht Kneifels waren die anschließenden Versuche über 2,21 Meter durchaus vielversprechend.

Ebenfalls von der LG SWM kam in Essing der Gewinner der Männerkonkurrenz. Der frühere U20-Europameister Tobias Potye schwang sich mit verkürztem Anlauf über 2,11 Meter. Teamkollege Lukas Pinieck beendete diesen Wettkampf als Siebter mit persönlichem Hallenrekord von 1,93 Meter. Bei den Frauen wurde Nadine Lammers mit 1,64 Metern Zweite hinter Katharina Sasse (Schleißheim/1,67 Meter). Alle Ergebnisse aus Essing gibt es hier.

Alois-Hefter-Gedächtniswerfen in Achenmühle am 6. Januar
Im oberbayerischen Achenmühle stand das traditionelle „Dreikönigs-Hammerwerfen“ auf dem Programm. Johannes Bichler von der LG SWM gelang auf der ihm bestens bekannten Anlage bei den Männern mit 64,59 Metern ein solider Einstand ins neue Sportjahr. Das vorangegangene hatte er erst wenige Tage zuvor beim Silvesterwerfen in Garching an der Alz mit einer Weite von 66,21 Meter beendet. Der Bronzemedaillengewinner der letzten nationalen Titelkämpfe zog sich im Oktober einen Außenbandriss zu und kann erst seit Mitte Dezember wieder werfen. Somit kann er mit Weiten im mittleren 60er-Bereich zu diesem Zeitpunkt des Jahres zufrieden sein. Weitere Ergebnisse des Dreikönigs-Hammerwerfen finden Sie hier.

Aichacher Dreikönigslauf am 6. Januar
Der Aichacher Dreikönigslauf über 8,2-Kilometer wurde von Aktiven der LG SWM dominiert. Bei den Frauen gewann Cathrin Möller in 33:03 Minuten. Bei den Männern gab es gleich einen Stadtwerke-Dreifachsieg durch Johannes Hillebrand (26:14 Minuten/Streckenrekord), Florian Pasztor (26:53 Minuten) und Benjamin Dillitz (27:37 Minuten). Alle Ergebnisse gibt es hier.

Münchner Winterlaufserie im Olympiapark am 7. Januar
Beim zweiten von insgesamt drei Läufen der Münchner Winterlaufserie über 15 Kilometer belegte Steffen Burkert bei den Männern in 51:09 Minuten Rang drei. Paul Bristow (51:37 Minuten) landete auf Rang fünf. Bei den Frauen kam Jessica Kuchenbecker (61:30 Minuten) auf Platz sechs. In der Gesamtzwischenwertung klassieren Burkert und Kuchenbecker derzeit jeweils auf Position vier. Weitere Ergebnisse finden Sie hier.

Foto: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht