Jugend-Hallen-DM zieht zahlreiche LG-SWM-Starter an

Jugend-Hallen-DM zieht zahlreiche LG-SWM-Starter an

Linus Limmer von der LG Stadtwerke München
Linus Limmer steht nach dem Aufrücken in die U20-Altersklasse vor seinem zweiten Wettkampf mit dem 800-Gramm-Speer, Foto: Theo Kiefner

Mit einem Großaufgebot von 16 Aktiven reist die LG Stadtwerke München am morgigen Freitag zu den 50. Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften, die in Halle an der Saale am 24./25. Februar ausgetragen werden. Integriert sind auch die Winterwurf-Titelkämpfe der U20 sowie U18. Die LG-SWM-Formation hofft auf zahlreiche Topplatzierungen und spekuliert sogar, den einen oder anderen Titel mit an die Isar nehmen zu können.

Im 60-Meter-Sprint hat die LG SWM in Nicolai Trageser, Florian Knerlein, Fabian Olbert und Yannick Wolf gleich vier schnelle junge Herren gemeldet. Trageser hat von diesem Quartett wohl die größten Chancen, das Finale zu erreichen. 400-Meter-Ass Arne Leppelsack würde ebenfalls liebend gerne im Endlauf seinen Startblock einstellen. Gespannt sein darf man weiterhin auf das Abschneiden der männlichen 4×200-Meter-Staffel, die in dieser Saison noch nicht in Bestbesetzung angetreten ist. Dieser Fall soll nun in der Sporthalle Brandberge eintreten – und dabei könnte bei guten Wechseln eine sehr gute Zeit herauskommen.

Auch im Sprungbereich gibt es reelle Chancen auf Topresultate. Weitspringer Yannick Wolf und Hochspringer Lucas Mihota gehören zum allerengsten Favoritenkreis. Letzterer bringt mit 2,17 Meter sogar die beste Meldeleistung mit, musste allerdings aufgrund von Fußproblemen die letzten vier Wochen pausieren. Ganz vorne mitmischen möchte auch Dreispringer Lukas Moser, der in der Meldeliste Rang vier einnimmt.

Hervorragend besetzt ist die LG SWM wieder mal in der Fraktion Wurf. Sowohl im Kugelstoß als auch im Diskuswurf sollten Selina Dantzler und Amelie Döbler ein gewaltiges Wörtchen im Kampf um die Titel mitreden. Die letztjährige U18-Weltmeisterin Dantzler setzt den Fokus auf die Kugel. Döbler hingegen, 2016 EM-Zweite der U18, ist eher Diskus-Spezialistin. Kugelstoßer Amadeus Waluga weist die viertbeste Vorleistung auf. Im Speerwurf haben Elisabeth Hafenrichter und Linus Limmer nach dem Erreichen der Endkämpfe gute Chancen auf vordere Ränge.

In den Wurfdisziplinen der U18 greift ein LG-SWM-Trio an. Dies sind Cassandra Bailey, Alexander Schaller (jeweils Diskus) sowie der letztjährige nationale U16-Titelträger Florian Unold (Speer). Bei allen dreien sind (bei eisigen Temperaturen) vordere Platzierungen möglich.

Auf den anvisierten Start beim integrierten Langstaffel-Wettbewerb der Frauen muss die 3×800-Meter-Staffel der LG SWM hingegen verzichten. Nachdem mit Christina Hering und Katharina Trost in den vergangenen Wochen zwei Leistungsträgerinnen mit starken Erkältungssymptomen länger pausieren mussten, stehen zunächst alle Zeichen auf vollständiger Genesung.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband sendet einen Livestream und Live-Ergebnisse von der Jugend-Hallen-DM. Der Livestream startet am Samstag und Sonntag jeweils um 10 Uhr. Die Winterwurf-Entscheidungen können – ohne Live-Bilder – in den Live-Ergebnissen mitverfolgt werden.

 

← Zurück zur Newsübersicht