Hürdensprinter Sebastian Barth ist Süddeutscher Hallenmeister

Hürdensprinter Sebastian Barth ist Süddeutscher Hallenmeister

Sebastian Barth von der LG Stadtwerke München siegt über 60 Meter Hürden
Die nur aus vier Personen bestehende Abordnung der LG Stadtwerke München setzte sich bei der Süddeutschen Hallenmeisterschaft in Frankfurt/Main gut in Szene. Sebastian Barth beispielsweise brauchte als Sieger des 60-Meter-Hürdenlaufs der Männer gerade mal 7,91 Sekunden und erreichte damit exakt die Zeit wie bei seinem Wettkampf-Comeback eine Woche zuvor in Fürth bei den Landestitelkämpfen. Barth scheint also gut gerüstet für die anstehenden deutschen Hallentitelkämpfe in Leipzig am 18./19. Februar.

Gleich zwei Podestplätze gab es bei den Männern für Mittelstreckler Adrian König-Rannenberg. Über 800 Meter holte sich der Schützling von Trainer Daniel Stoll im allerdings auch nur aus zwei Startern bestehenden Feld Silber (1:54,28 Minuten). In der quantitativ besser besetzten 1500-Meter-Konkurrenz wurde König-Rannenberg dann Dritter (3:58,59 Minuten).

Auch in der Nachwuchsklasse U18 mischte die LG SWM vorne mit. Julia Zintl sicherte sich mit überquerten 3,60 Metern den Titel im Stabhochsprung. Lukas Moser war mit 13,04 Metern drittbester Dreispringer und beendete zudem den 60-Meter-Hürden-Endlauf als Siebter (8,45 Sekunden).

Alle Ergebnisse der Süddeutschen Hallenmeisterschaft 2017 gibt es hier.

Foto: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht