Bei der Deutschen Hallen-Hochschulmeisterschaft in Frankfurt/Main am Mittwoch haben vier Aktive der LG Stadtwerke München Medaillen gewonnen. Pedro Garcia-Fernandez wurde für die Münchner Ludwig-Maximilians-Universität wie schon im Vorjahr Titelträger über 60-Meter-Hürden. Der gebürtige Spanier, der bei der Bayerischen Hallenmeisterschaft kürzlich Zweiter hinter seinem Vereinskollegen Sebastian Barth geworden ist, überzeugte sowohl im Vorlauf (8,05 Sekunden) als auch im Finale (8,03 Sekunden) mit schnellen Zeiten.

Laura Gröll, eine der besten deutschen Nachwuchs-Hochspringerinnen, sowie LG-SWM-Mehrkämpferin Julia Schneider gehörten jenem Staffel-Trio der TU München an, das über die Distanzen 200 Meter, 400 Meter und nochmalig 200 Meter Platz in 1:56,26 Minuten zwei hinter der Uni Passau belegt hat. Jana Rieger, ebenfalls Mehrkämpferin, wurde mit der zweiten TU-München-Staffel Dritte (1:56,66 Minuten).

Maria Arroyo verpasste im Weitsprung als Vierte mit 5,57 Meter nur knapp einen Podestplatz. Felix Luckner wurde über 1500 Meter Siebter (4:20,24 Minuten).

Alle Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaften gibt es hier.

← Zurück zur Newsübersicht