Int. JOSKA-Laufmeeting, Andorf

Da die Bahn im österreichischen Pramtalstadion immer schnelle Zeiten ermöglicht, hatte auch heuer eine LG-SWM-Abordnung dieses Meeting rot im Terminkalender angestrichen.

Yannick Wolf gewann das 100-Meterrennen der Männer in 10,40-Sekunden und freute sich, dass er nach holprigem Saisonstart allmählich wieder richtig gut in Form kommt. 

Tina Benzinger belegte im 100-Meter-Endlauf der Frauen Rang zwei mit 11,77 Sekunden Rang zwei bei leichtem Gegenwind. Überzeugen konnten hier als Dritte beziehungsweise Siebtplatzierte auch Hannah Fleischmann (11,99 Sekunden) und Amelie Lederer (12,07 Sekunden). Beide waren im Vorlauf sogar noch schneller unterwegs: Fleischmann benötigte 11,92 Sekunden, Lederer 12,00 Sekunden. Viola John siegte im B-Endlauf mit 11,86 Sekunden, nachdem sie in der Vorentscheidung mit 12,07 Sekunden gestoppt wurde. 

Benzinger belegte über 200-Meter dank ihrer 24,19 Sekunden Rang drei. Fleischmann (24,72 Sekunden) und John (24,73 Sekunden) belegten die Ränge sieben und acht. 

Im 200-Meterlauf der Männer gelang Vincente Graiani mit 21,49 Sekunden die absolute Tagesbestzeit. Bei seinem Saisondebut nach knapp zwei Jahren verletzungsbedingter Wettkampfabstinenz war Alessandro Rastelli 22,36 Sekunden unterwegs.

 

  1. Neustädter Laufmeeting, Neustadt/Waldnaab

Der U18-Athlet Tobias Tent stellte sowohl über 1500-Meter (3:57,48 Minuten) als auch 3000-Meter (8:45,00 Minuten) jeweils persönliche Bestzeiten auf, die ihm in der deutschen Jahresbestenliste absolute Topplatzierungen einbringen. Auch Stefan Lauchner hatte im 3000-Meter-Männerrennen mit 8:45,05 Minuten einen guten Tag erwischt. Gleiches gilt über 1500-Meter der Männer für Julian Ost mit 4:02,52 Minuten.

 

Foto: Theo Kiefner