Wettkampfhunger der LG-SWM-Aktiven auch am ersten Augustwochenende groß

Wettkampfhunger der LG-SWM-Aktiven auch am ersten Augustwochenende groß

Bei überaus sommerlichen Witterungsverhältnissen nehmen zahlreiche Aktive der LG Stadtwerke München am ersten Augustwochenende Wettkampfmöglichkeiten in mehreren deutschen Stadien sowie in Italien und Österreich wahr. Ohne Corona-Pandemie würde sich das Wettkampfangebot in Deutschland in diesen Wochen zunehmend lichten, während internationale Höhepunkte zur Austragung kämen. Letztere entfallen im Sommer 2020 vollständig.

Nach Jahrzehnten engagierten Organisierens nimmt Reinhard Maier (Bildmitte) am Samstag letztmalig die Funktion des Wettkampfleiters wahr, Foto: Claus Habermann

Munich Challenge am 1. August im Dantestadion

Etwa 400 Aktive mit mehr als 550 Starts stehen in der Teilnehmerliste der dritten Auflage der Munich Challenge, die der LG-SWM-Mitgliedsverein TSV Forstenried am kommenden Samstag, 1. August, im Dantestadion ausrichtet. Aufgrund strenger Hygieneregeln wird die Veranstaltung, die um 9 Uhr beginnt und deren letzte Wettbewerbe um 16:30 Uhr starten, in drei Blöcke aufgeteilt. Zuschauer sind weiterhin nicht zugelassen. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Angeboten werden quer durch alle Nachwuchsklassen bis zu den Männer und Frauen Laufdistanzen von 75 bis 3000 Meter sowie diverse Wurf- und Sprungdisziplinen. Die LG SWM ist in nahezu allen Disziplinen vertreten. Sei es mit starken Nachwuchssprinter*innen und -werfer*innen oder im Laufbereich, wo etliche junge Talente um neue Bestleistungen kämpfen.

Ein überaus wichtiger Akteur der letzten Jahre und Jahrzehnte wird am Samstag im Dantestadion seinen letzten Auftrag in verantwortlicher Position erfüllen. Veranstaltungsleiter Reinhard Maier, der seit den 90er Jahren in ehrenamtlicher Funktion Leichtathletik-Sportfeste organisiert und durchführt, hört mit nunmehr 67 Jahren auf. Gemeinsam mit seiner Frau Monika, die stets das Wettkampfbüro leitete, stellte sich Maier Jahr für Jahr in den Dienst dieser Sportart. Zigtausende Sportlerinnen und Sportler verdanken ihm eine Wettkampfmöglichkeit sowie ein bestenlistenfähiges Ergebnis. Damit leistete Maier auch einen wichtigen Beitrag zum Gedeihen der Leichtathletik im Bezirk Oberbayern, dem bayernweit erfolgreichsten. Als Vorsitzender der Leichtathletik im Kreis München führte er auch zahlreiche Münchner sowie Oberbayerische Meisterschaften im Dantestadion durch. Die Veranstaltung am 1. August ist – trotz einer coronabedingt längeren Wettkampfpause – die insgesamt bereits fünfte in diesem Jahr unter seiner Regie – und gleichsam die letzte. 

Zeitplan und Teilnehmerliste gibt es hier.

Triveneto Meeting am 1. August in Triest

Christina Hering, die seit einer Woche die nationale Bestenliste über 800 Meter der Frauen anführt, wird kurz vor der Deutschen Meisterschaft in Braunschweig (8./9. August) im italienischen Triest bei der 13. Auflage des „Triveneto Meeting“ über ihre Spezialstrecke auf starke internationale Konkurrenz treffen. Ihr Kommen zugesagt haben beispielsweise schnelle Läuferinnen wie Jemma Reekie, Laura Muir (beide Großbritannien), die die zwei Runden – wie Hering – jeweils schon deutlich unter zwei Minuten bewältigt haben. Das können indes auch Selina Büchel (Schweiz), Rénelle Lamote (Frankreich) und Hedda Hynne (Norwegen) behaupten, so dass sich keine Teilnehmerin um das Tempo des Rennens sorgen muss.

Das Rennen soll ab 19:10 Uhr starten. Einen Livestream gibt es hier.

Christina Hering und Katharina Trost von der LG Stadtwerke München
Nach dem hocherfreulichen Ausgang des letztjährigen 800-Meter-Rennens in Pfungstadt am 21. August lagen sich Christina Hering und Katharina Trost (r.) in den Armen, Foto: Matthias Reiß

Pfungstädter Laufgala am 1. August

Im hessischen Pfungstadt werden am Samstagabend zwei schnelle Münchner 800-Meter-Läuferinnen an der Startlinie stehen. Für Katharina Trost und Jana Reinert ist dieser Auftritt im Waldstadion gleichzeitig die Generalprobe für die DM in Braunschweig, bei der sie auch die nationale Spitzenathletin Hanna Klein (LAV Stadtwerke Tübingen) als Gegnerin haben werden.

Trosts Erinnerungen an Pfungstadt sind bestens. Im August des Vorjahres stellte sie an selber Stelle eine heute noch gültige, neue persönliche Bestleistung von 2:00,36 Minuten auf, womit sie sich – mit Trainingspartnerin Christina Hering – für die Weltmeisterschaften in Doha 2019 qualifizierte.

Weitere Informationen zu diesem nationalen Meeting gibt es auf der Webseite des TSV Pfungstadt.

Internationales Josko Laufmeeting am 1. August in Andorf/Österreich

Im österreichischen Andorf findet am Samstag das „Internationale Josko Laufmeeting“ statt, bei dem auch der Doppel-Olympiasieger und 4-fache Weltmeister im Dreisprung Christian Tayler über 100 Meter antreten wird. Münchner Farben vertreten werden Paulina Huber (100-Meter-Hürden der Frauen), Tina Benzinger (200 Meter der Frauen), Alessandro Rastelli (100 Meter) sowie Diskuswerfer Alexander Schaller. Letztgenanntes Wurftalent, wie Rastelli in der U20 startberechtigt, wirft in Andorf indes mit dem 1,75-Kilogramm-Diskus in der Männerklasse mit, in der sich unter anderem der österreichische Weltklasse-Werfer Lukas Weißhaidinger angekündigt hat.

Mehr zum Meeting in Andorf gibt es hier.

B&S Kurpfalz Gala light am 1. August in Weinheim

Bei einer Light-Version der alljährlichen Kurpfalz-Gala in Weinheim möchte es Weitspringer Yannick Wolf am Samstag nochmals wissen. Er erhielt nach seinen 10,47 Sekunden über 100 Meter vom letzten Sonntag einen Startzusage vom Bundestrainer und möchte sich nach dem Sprintwettbewerb auch im im Weitsprung nochmals an seine Bestweite heranarbeiten. Mit am 100-Meter-Start in Weinheim ist auch Weitsprung-Weltmeisterin Milaika Mihambo.

Weitere Informationen zur Kurpfalz-Gala gibt es hier.

Beitragsbild: Michael Wilms

← Zurück zur Newsübersicht