Wettkampfergebnisse der LG Stadtwerke München vom 7. – 9. Februar

Wettkampfergebnisse der LG Stadtwerke München vom 7. – 9. Februar

Süddeutsche Hallenmeisterschaften der Männer, Frauen und U18-Altersklasse in Sindelfingen

Bei den zweitätigen Süddeutschen Hallenmeisterschaften im Sindelfinger Glaspalast zeigte sich Yannick Wolf von der LG SWM zwei Wochen vor den nationalen Hallentitelkämpfen in guter Verfassung. Der Schützling von Trainer Richard Kick wurde im Männer-Weitsprung Dritter mit 7,31 Metern und belegte im 60-Meter-Finale mit neuem Hausrekord von 6,84 Sekunden Rang fünf.

Im Weitsprung brachte Wolf sechs gültige Versuche in die Grube und hatte am Ende einen weiteren Versuch mit 7,31 Metern sowie einen 7,30-Meter-Sprung im Ergebnis stehen. An der Landung möchte Kick nun noch feilen, da hier nach seiner Analyse etliche Zentimeter vergeben werden.

Den Einzug in den 60-Meter-Hürden-Endlauf der Frauen schaffte Chiara Wetzel, die als Fünfte mit einer Zeit von 8,81 Sekunden ins Ziel kam. Im Frauen-Dreisprung landete Maria Stamatelou mit 12,09 Metern auf Rang fünf und damit drei Plätze vor ihrer Teamkollegin Luisa Schmidt-Rave, für die 11,62 Meter in die Wertung eingingen. Übersprungene 1,70 Meter bedeuteten für Nadine Lanners eine neue Hallen-Bestleistung und Rang sieben im Frauen-Hochsprung.

Bei den Jugendlichen wurde Lea Knauer in 8,89 Sekunden Zweite des B-Endlaufs über 60-Meter-Hürden der U18.

Alle Ergebnisse der Süddeutschen Hallenmeisterschaften 2020 gibt es hier.

PSD Bank Indoor Meeting in Dortmund

Bei hochkarätig besetzten PSD Bank Hallenmeeting in Dortmund gewann Christina Hering am Sonntag mit einer Zeit von 2:04,06 Minuten den 800-Meter-A-Lauf der Frauen. Für die 25-jährige Hering war es bereits der zweite Sieg im zweiten Rennen der diesjährigen Hallensaison. Knapp dahinter auf Rang zwei folgte – wie schon in der Vorwoche in Erfurt – Teamkollegin Katharina Trost, die 2:04,35 Minuten für die vier Hallenrunden benötigte. Mareen Kalis, die dritte LG-SWM-Athletin im Feld, belegte bei ihrem Saisonauftakt in 2:08,00 Minuten Rang acht.

Trost, WM-Teilnehmerin und Deutsche Hallenmeisterin des Vorjahres, bestreitet am kommenden Samstag, den 15. Februar, ein 1000-Meter-Rennen beim Müller Indoor Grand Prix in Glasgow, bei dem die Britin Laura Muir einen Weltrekordversuch unternehmen wird.

Ihren nächsten gemeinsamen Start haben die drei Münchnerinnen dann bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig.

Sämtliche Ergebnisse des PSD Bank Indoor Meetings in Dortmund gibt es hier.

BKK-Freudenberg Hochsprung-Gala in Weinheim

Bereits am Freitag gingen die beiden Hochsprung-Asse Laura Gröll und Tobias Potye bei der Hochsprung-Gala in Weinheim an den Start. LG-SWM-Athletin Gröll belegte beim Sieg der Schweizerin Salome Lang (1,90 Meter) mit überfloppten 1,78 Metern Rang vier einer international besetzten Konkurrenz. Als bester deutscher Teilnehmer klassierte sich Trainingspartner Tobias Potye ebenfalls auf Rang vier, nachdem er im Männerfeld 2,14 Meter meisterte. Es siegte mit einem Satz über 2,24 Meter der Ukrainer Vadim Kravchuk.

Beide Münchner Hochspringer planen ihren nächsten Start bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig am 22./23. Februar.

Eine vollständige Ergebnisliste gibt es hier.

Isabel Appelt (2.v.r.) auf ihrem Weg zur Crosslauf-Silbermedaille auf der Langstrecke, Foto: Dieter Kloos

Deutsche Crosslaufmeisterschaften der Polizei in Perl

Bei den Deutschen Polizeimeisterschaften im Crosslauf wurde Theresa Ortenreiter von der LG Stadtwerke München in 14:13 Minuten Vizemeisterin im Mittelstreckenrennen über 3,5 Kilometer und trug damit ihren Part dazu bei, dass das Bundesland Bayern in der Teamwertung den ersten Platz belegte. Im 8,5-Kilometer-Rennen der Frauen gab es für die LG-SWM-Athletin Isabell Appelt (30:57 Minuten) eine weitere Silbermedaille in der Einzel- sowie Gold in der Teamkonkurrenz.

Alle Ergebnisse aus Perl gibt es hier.

Beitragsbild: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht