Wettkampfergebnisse der LG Stadtwerke München vom 30. Juni – 2. Juli

Wettkampfergebnisse der LG Stadtwerke München vom 30. Juni – 2. Juli

Rund ums erste Juli-Wochenende waren quer durch die Republik LG-SWM-Aktive im Einsatz.

U20-„Bauhaus-Gala“ in Mannheim
Außer dem U20-EM-Normerfüllerduo Paul Walschburger (Dreisprung) und Amelie Döbler (Diskuswurf) – siehe gesonderter Bericht – waren zwei weitere LG-SWM-Aktive in Mannheim am Start. Kugelstoßer Martin Knauer landete mit 17,09 Metern in der U20 auf Rang drei. Es siegte der Magdeburger Hendrik Janssen (18,82 Meter). Ausgeschrieben waren bei dieser Veranstaltung auch zwei 110-Meter-Hürdenläufe der Männer. Sebastian Barth erreichte hier als Fünfter des ersten Rennens bei zu starkem Rückenwind 13,88 Sekunden. In Lauf Nummer zwei blies der Wind im erlaubten Rahmen. Eine Verbesserung auf 13,82 Sekunden bedeutete Platz vier. Die vollständige Ergebnisliste aus Mannheim gibt es hier.

Süddeutsche Meisterschaft Männer/Frauen und U18 in Wetzlar
Zwei Podestplätze waren im hessischen Wetzlar die LG-SWM-Ausbeute. Vincente Graiani, der dem jüngeren der beiden U18-Jahrgänge angehört, lief über 400 Meter ein beherztes Rennen, das mit der Vizemeisterschaft und einer Zeit von 51,12 Sekunden belohnt worden ist. Es siegte Jonas Unruh (50,04 Sekunden). „Vincente ist leider etwas verhalten angegangen. Mit einer starken zweiten Rennhälfte konnte er sich in seinem Zeitendlauf aber noch von Rang fünf auf eins schieben“, berichtete Trainer Jonas Wahler.

Sehr zufrieden mit ihrem Abschneiden darf bei den Frauen auch Hammerwerferin Anna Arlt sein, der beim Sieg von Olympionikin Kathrin Klaas (65,14 Meter) ein Versuch auf 55,87 Meter Rang drei eingebracht hat. Lisa Gnam ist nach 12,31 Sekunden im Vorlauf im 100-Meter-Zwischenlauf mit 12,45 Sekunden ausgeschieden. Zu den Ergebnissen geht es hier.

Deutsche Schülermeisterschaft im Blockmehrkampf in Lage
Leider konnte die bei den bayerischen Titelkämpfen so starke Schüler-Formation aufgrund diverser Ausfälle ihr Startrecht in Lage nicht wahrnehmen. Es gab aber zwei fünfte Plätze in der Einzelwertung. Einer ging aufs Konto von Alexander Schaller im Block Wurf der M15. Der legte im Kugelstoßen (16,22 Meter) und vor allem Diskuswurf (56,36 Meter) Tagesbestleistungen hin, büßte aber beim Weitsprung (5,18 Meter) viele Punkte ein. Im Block Wurf M14 freute sich Betreuer Andreas Bücheler, dass sein Schützling Patrick Ruzek mit Rang fünf (2747 Punkte) ebenfalls einen guten Wettkampf abgeliefert hatte. Im Block Sprint/Sprung der M14 belegte Moritz Haberger mit 2651 Zählern Rang neun. Die Ergebnisse des Wettkampfwochenendes in Lage gibt es hier.

Oberbayerische Meisterschaft Männer/Frauen und U18 in Germering
16 Titel waren die LG-SWM-Gesamtausbeute bei der Oberbayerischen Meisterschaft in Germering. Höhepunkt war dabei die kurzfristig nachgemeldete Christina Hering, die im Alleingang ein weiteres Mal versuchte, die WM-Norm von exakt 2:01 Minuten über 800 Meter zu unterbieten. Doch nicht zum ersten Mal in dieser Saison wurde die Vorjahres-Olympionikin von Trainer Daniel Stoll Opfer starker Gegenwinde, so dass die Uhren am Ende bei 2:01,75 Minuten stehenblieben. Oberbayerische Meistertitel holten:

Frauen
800 Meter: Christina Hering, 2:01,75 Minuten
3000 Meter: Yvonne Kleiner, 10:12,91 Minuten
100-Meter-Hürden: Catiana Rettenberger, 14,68 Sekunden
Hochsprung: Nadine Lammers, 1,59 Meter

U18 weiblich
100-Meter-Hürden: Denise Jaeschke, 14,59 Sekunden
Weitsprung: Denise Jaeschke, 5,53 Meter

Männer
100 Meter: Daniel Hundt, 10,78 Sekunden
200 Meter: Laurin Walter, 21,83 Sekunden
400 Meter: Benedikt Wiesend, 48,31 Sekunden
400-Meter-Hürden: David Kreuzpaintner, 61,30 Sekunden
Weitsprung: David Faltenbacher, 7,06 Meter
Dreisprung: Daniel Troßmann, 14,09 Meter

U18 männlich
200 Meter: Fabian Olbert, 22,82 Sekunden
400 Meter: Jonas Lohmaier, 51,50 Sekunden
110-Meter-Hürden: Fabian Olbert, 14,83 Sekunden
Dreisprung: Timur Luzius, 11,99 Meter

Alle Ergebnisse der diesjährigen Oberbayerischen Meisterschaften für Männer/Frauen und U18 gibt es hier.

30. Läufer-Meeting in Neustadt a.d. Waldnaab
Über 800 Meter der Frauen gab es in Neustadt zur Freude von Trainer Daniel Stoll bereits am Freitag einen LG-SWM-Doppelsieg: Katharina Trost benötigte für ihre zwei Bahnrunden 2:04,06 Minuten und lief damit so schnell wie seit 2013 nicht mehr. Mareen Kalis war 2:06,64 Minuten unterwegs. Im 800-Meter-Lauf der Männer musste Adrian König-Rannenberg in 1:51,93 Minuten einzig dem Fürther Dario Tippmann (1:51,64 Minuten) den Vortritt lassen. Die Ergebnisse des 30. Neustädter Läufer-Meetings finden Sie hier.

Münchner Hammerwurf-Meisterschaft
Aus LG-SWM-Sicht die besten Leistungen waren die 60,70 Meter von Jerrit Lipske bei den Männern, die ebenso den Tagessieg bedeuteten sowie die 55,25 Meter von Anna Arlt bei den Frauen vor Betina Gabler (43,87 Meter). Die vollständigen Ergebnisse gibt es hier.

Deutsche Seniorenmeisterschaft in Zittau
M35-Athlet Sebastian Kirchner wird diese Titelkämpfe in bester Erinnerung behalten. Dabei war der ehemalige Landesliga-Fußballer des Kirchheimer SC erst 2016 zurück zur Leichtathletik gewechselt, um die LG-SWM-Senioren-Formation bei der Team-DM zu verstärken. Kirchner gewann den Dreisprung (12,45 Meter), wurde Zweiter im Weitsprung (6,23 Meter) und belegte  weiterhin Rang vier im 100-Meter-Finale (11,80 Sekunden/Vorlauf: 11,70 Sekunden). „Das war eine Supersache“, bilanzierte Kirchner. Mit zwei Titeln kehrte M70-Athlet Norbert Röhrle nach München zurück, der sich sowohl im Diskuswurf (33,58 Meter) als auch im Speerwurf (38,40 Meter) durchgesetzt hat. Eine Bronzemedaille gab es in der M35 für 1500-Meter-Läufer Michael Woth (4:15,18 Minuten). Eduard Gruber belegte im Speerwurf der M60 Platz vier (42,77 Meter). Georg Kinadeter beendete die 1500 Meter der M45 als Vierter (4:34,99 Minuten). Sabine Kurtenacker wurde über 800 Meter der W35 Fünfte in einer Zeit von 2:42,71 Minuten. Eine Gesamtergebnisliste der Senioren-DM 2017 finden Sie hier.

← Zurück zur Newsübersicht