Die Freiluftsaison der Leichtathleten neigt sich dem Ende zu. Für Johannes Bichler, der zur Diamond League nach Birmingham eingeladen war, und Jonas Bonewit, der in Thum gegen einen frischgebackenen Weltmeister und einen aktuellen Olympiasieger im Speerwurf antrat, hatte es das Saisonfinale nochmal in sich.

Bichler mit Premiere bei Diamond League
Hammerwerfer Johannes Bichler von der LG Stadtwerke München hat am Sonntag in Birmingham erstmals an einem Diamond-League-Meeting teilgenommen. Der Schützling von Coach Sebastian Staudacher bildete zusammen mit der Deutschen Meisterin Carolin Paesler (LG Eintracht Frankfurt) ein gemischtes Duo. Nach Addition der jeweils besten Weite landete die deutsche Formation Bichler/Paesler auf Gesamtang drei. Bichler brachte 70,06 Meter – knapp eineinhalb Meter unter seiner Bestleistung – in die Wertung ein. Paesler steuerte 65,97 Meter bei. Der Hammerwurf ist derzeit keine Diamond-League-Disziplin, doch der jeweilige örtliche Ausrichter kann Zusatzdisziplinen anbieten. Tagessieger wurde das polnische Team mit Weltmeister Pawel Fajdek (78,51 Meter) sowie der WM-Dritten Joanna Fiodorow (71,14 Meter).

Bichler zeigte sich mit seinem internationalen Auftritt zufrieden: „Mit 70,06 Metern war zwar nicht mehr die große Weite drin, aber der Wettkampf war ingesamt okay. Es war toll, vor einer solchen Kulisse zu werfen. Nun folgt eine Pause, bevor es mit dem Wintertraining losgeht.“

Alle Ergebnisse aus Birmingham finden Sie hier.

Saisonabschluss mit Weltmeister und Olympiasieger in Thum
Bei den 14. Werfertagen im sächsischen Thum waren am Freitag vier LG-Stadtwerke-Aktive am Start. Speerwerfer Jonas Bonewit hat als Neunter mit 71,26 Metern den Endkampf verfehlt. Es gewann Weltmeister Johannes Vetter, der mit 93,88 Metern einen Meeting-Rekord aufstellte, vor Olympiasieger Thomas Röhler.

Das Kugelstoßen der U20 gewann Martin Knauer, dessen weitester Wurf mit 16,86 Metern vermessen wurde. Selina Dantzler ging gleich zwei Mal an den Start. Im Diskuswurf der Frauen wurde die erst 17-Jährige mit 46,96 Metern Fünfte eines Feldes, in dem die deutschen Topwerferinnen Nadine Müller und Anna Rüh Weiten von jeweils über 60 Metern hinlegten. In ihrer Schokoladendisziplin Kugelstoßen war U18-Weltmeisterin Dantzler dann im Wettbewerb mit Gleichaltrigen mit 16,69 Metern ungefährdete Tagesbeste. Die deutsche U16-Vizemeisterin Cassandra Bailey startete hier ebenfalls und hielt als Gesamtdritte (14,71 Metern) gegen durchweg ein bis zwei Jahre ältere Konkurrentinnen sehr gut mit.

Eine ausführliche Ergebnisliste aus Thum gibt es hier.