Das deutsche U 20-Leichtathletik-Team war beim Hallen- und Winterwurf-Länderkampf in Lyon (Frankreich) erneut nicht zu schlagen. In den Hallen-Disziplinen setzte sich der DLV mit 201,5 Punkten klar gegen Gastgeber Frankreich (172,5) und Italien (171) durch. Beim U23-Winterwurf dominierten die Deutschen mit 1049,93 Metern vor Italien (986,11) und Frankreich (978,80). Maßgeblichen Anteil daran hatten auch drei Athleten der LG Stadtwerke München.

 

Vor allem im Winterwurf der Klasse U23 zeigten sich Jonas Bonewit und Simon Lang schon in hervorragender Frühform. Bonewit schleuderte den 800-Gramm-Speer als einziger Teilnehmer über die 70-Meter-Marke (71,73 Meter) und gewann die Konkurrenz. Sein Hammerwurf-Pendant Simon Lang holte mit dem zweiten Rang und 66,20 Meter – nur zehn Zentimeter hinter dem Sieger Patrizio Di Blasio (Italien) – ebenfalls wertvolle Punkte für den DLV.

Kugelstoßer Valentin Döbler komplettierte das starke Abschneiden des Wurf-Trios mit einem Stoß auf 18,45 Meter und Platz drei hinter dem einmal mehr überragenden Patrick Müller (Neubrandenburg).