„Das war ein geiles Gefühl!“. Über den Winter hatte Weitspringer Daniel Troßmann fleißig an der Schnelligkeit gearbeitet, denn Anlaufgeschwindigkeit ist ja bekanntlich Weite. Dass es zum Saisonauftakt bei den Südbayerischen Meisterschaften dann neben dem Titel im Weitsprung (7,12m) auch noch zu so einer verdammt schnellen 60 Meter-Zeit reichen würde, damit war nicht zu rechnen. In 6,89s unterbot er auch die DM-Norm.

Über 60 und 200 Meter hatte Familie Riedl die Nase vorn: Martina Riedl siegte über die kürzeren 60 Meter in 7,78s, Schwester Julia Riedl spulte die Hallenrunde in 24,97s herunter.

Neuzugang Tobias Poyte gab einen guten Einstand im Trikot der LG Stadtwerke München. Beim ersten Saisonwettkampf überquerte er 2,10m.