So langsam geht es los – Beim Rolf-Watter-Sportfest in Regenburg und den „Krummen Strecken“ in Pliezhausen testeten einige Athleten der LG Stadtwerke München das erste Mal für die vor ihnen liegende Sommersaison.

(Regensburg, Unistadion) Laurin Walter hat sich so einiges vorgenommen für diesen Sommer. Zum einen standen für ihn in den vergangenen Wochen schriftliche Abiturprüfungen an, zum anderen soll möglichst schon beim heimischen Ludwig-Jall-Sportfest in München die U20-WM-Norm über 400 Meter fallen. Doch im ersten Rennen klappt so etwas selten, also ging es zum Saisoneinstand in Regensburg nicht nur über 100 Meter, sondern auch gleich noch über die ganze Stadionrunde. Vater und Trainer Christian Walter zeigte sich mit dem Saisoneinstand in 47,95s zufrieden.

Ebenso überzeugen konnten Walters Trainingspartner Florian Bauer als Dritter über die 100 Meter (10,91s) und Louisa Rieger ebenfalls als Dritte über 100 Meter (12,45s) und Siegerin über 200 Meter (25,12s). Lisa-Marie Petkov, ebenfalls Schützling von Christian Walter, lieferte mit einem Doppelsieg über die 100 (12,18s) und 200 Meter (25,11s) einen tollen Einstand.

(Pliezhausen, Schönbuchstadion) Die „Krummen Strecken“ sind zur Standortbestimmung zum Saisoneinstieg schon lange kein Geheimtipp mehr. So hatte sich auch ein Großteil der Mittelstrecken-Elite im Schönbuchstadion angekündigt.

Christina Hering ging über 600 Meter volles Risiko und verfolgte die spätere Siegerin und Trainingspartnerin Fabienne Kohlmann bis auf die Zielgerade, wo ihr etwas die Körner ausgingen. Doch die 1:27,12min lassen für den Verlauf des Sommers noch einiges erhoffen. Dahinter konnte Christine Gess nach einem Winter mit vielen Verletzungen mit ihrem Saisondebüt (6. in 1:29,49min) durchaus zufrieden sein.

Über 1000 Meter kam Karoline Pilawa in einem starken Feld auf Rang 6 (2:49,44min).

Martina Riedl überzeugte bei ihrem Doppelstart über 150 Meter (2. in 17,82s) und 300 Meter (1. in 38,56s).

Bei den Herren musste David Gollnow seinen ersten Saisonstart leider krankheitsbedingt absagen – Für ihn sprangen andere in die Bresche: Kamghe Gaba siegte über 150 Meter (15,80s) und belegte über 300 Meter Platz 3 (33,12s). Tobias Giehl war mit seiner Vorstellung über 300 Meter ohne (34,17s) und mit Hürden (3. in 37,3s) nicht zufrieden.

Auch Johannes Trefz testete doppelt über 150 Meter (8., 16,21s) und 300 Meter (5., 33,59s).

Langstreckler Lukas Becht lief im B-Lauf über 3000 Meter couragiert vorne mit und wurde mit einer persönlichen Bestleistung (8:28,16min) belohnt. Für ihn steht als nächstes ein 5000er beim „Mini-Internationalen“ in Koblenz auf dem Programm. Im A-Lauf erwischte Clemens Bleistein einen rabenschwarzen Tag und musste das Rennen vorzeitig beenden.

Komplette Ergebnisse von Regensburg & Pliezhausen

Bilder folgen!