Prosit Neujahr! 3 Gesamt- und 2 weitere Altersklassensiege beim Münchner Silvesterlauf 2010

Eindrucksvoll konnten Rebecca Robisch und Steffen Justus, unsere LG-SWM-Neuzugänge für 2011, ihre Vorjahressiege beim traditionellen Münchner Silvesterlauf wiederholen.

Eindrucksvoll konnten Rebecca Robisch und Steffen Justus, unsere LG-SWM-Neuzugänge für 2011, ihre Vorjahressiege beim traditionellen Münchner Silvesterlauf wiederholen.

Die Siegerzeiten von 32:33 bzw. 36:34 min zeigten deutlich, dass der eckige Kurs mit verändertem Streckendesign, u.a. auch durch das Bett des abgelassenen Olympiasees, vor allem auch durch den eisigen und rutschigen Untergrund, schwer zu laufen war. Bestzeiten waren also nicht zu erwarten bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt. Ohnehin stehen die Läufer derzeit in der Grundlagentrainingsphase, so dass der 10-km-Lauf als willkommenes intensives Training unter Wettkampfbedingungen von vielen Läuferinnen und Läufern genutzt wurde. Der Teamleiter Lauf, Dieter Kloos, war mit dem Abschneiden seiner Schützlinge sichtlich zufrieden. Besonders konnte sich dabei Johannes Hillebrand als Drittplatzierter der Gesamtwertung und Sieger der Ak M 30 in Szene setzen. Aber auch die anderen LG-Läufer konnten sich im Vorderfeld der insgesamt 2138 Sportlerinnen und Sportler, die das Ziel erreichten, behaupten. Auf den Rängen 9, 13 und 16 folgten  Matthias Ewender, Florian Schönemann und Paul Bristow (2. Pl. Ak 35). Bei den Damen überzeugte Isabelle Appelt mit Platz 5. In ihren jeweiligen Altersklassen landeten einige LG-SWM-Athleten auf dem Podest, so z.B. in der W 30 Stefanie Sklarzik als 2., Alfred Grabisch als 3. der M 55 und Klaus Pester als 2. der M 60. Top-20-Platzierungen erliefen sich in der M 35 Eiko Vogt als 5. und André Naumann als 15., in der M 45 Hubert Bittl als 4., Stefan Frick als 6., Filiep Booghs als 7., Christian Walter als 10. sowie Andor Ehmer auf Platz 12, in der M 50 Christopher Reithmann als 6., in der M 65 Ernst Wöbking als 14. und bei den Masters M 70 Gregor Strasshofer sen. als 19. Bei den Damen meldete sich Alexandra Bruhm mit Platz 16 über die 10 km in der Laufszene zurück; vielleicht können wir sie im Sommer auch wieder auf der Bahn begrüßen. Seinen ersten Lauf für die LG SWM unter Wettkampfbedingungen absolvierte Martin Heinold. Mit Andreas Bruckner und Michael Irlbeck wurden im Feld auch zwei ehemalige Leistungsträger auf den Mittelstrecken aus den Anfangszeiten der LG München Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre gesichtet.

In den Jugendklassen überraschten unsere „Neulinge“ mit direkten Sprüngen aufs Siegerpodest bei ihrem jeweils ersten Wettkampf überhaupt: der 19-jährige Felix Prokop, Neffe des DLV-Präsidenten, trainiert erst seit einem Monat bei Dieter Kloos und stellte als 2. der mJA sein Talent unter Beweis. Die 18-jährige Martha Splitthoff, die sich seit 3 Monaten der Trainingsgruppe von Karl Becker angeschlossen hat, konnte die Konkurrenz in der wJA sogar für sich entscheiden! Auf dem 5. Platz lief hier Daphne Roussos ein, in der recht stark besetzten mJB erreichten die Gebrüder Gramlich Platz 5 (Moritz) und 7 (Bastian); letzterer gehört auch im nächsten Jahr noch der Schülerklasse an; in der wJB liefen Jacqueline Bittl auf Platz 15 und Svenja Maier auf ihrem „persönlichen Marathon“ zu Jahresende auf Rang 20.

Vor dem klassischen 10-km-Lauf findet bereits seit einigen Jahren der Schülerlauf über 2 km statt. Dabei setzte sich Favorit Laurin Walter, deutschlandweit Jahresbester über 1000 m der M 14, von Anfang an vom Feld ab und sicherte sich ungefährdet den Gesamtsieg. Bei den A-Schülerinnen erreichte Sarah Bittl Platz 4; bei den B-Schülern lief Simon Jani auf Platz 5, bei den C-Schülern Andreas Schaper auf Rang 9 ein.

Otto Zelger

← Zurück zur Newsübersicht