Clemens Bleistein belegte in seinem Vorlauf bei der Hallen-EM in Prag am vergangenen Freitag über 3000 Meter Platz 9 in seinem Vorlauf. Die angestrebte Finalteilnahme verpasste er damit. Im ersten und langsameren der zwei Halbfinals hatte er in 7:53,33 min eine neue persönliche Bestleistung aufgestellt. Zum direkten Einzug ins Finale fehlte in einem knappen Zieleinlauf nicht einmal eine Sekunde.

„Das Rennen war solide, nicht weniger, aber auch nicht mehr. Natürlich hofft man, zu einem Höhepunkt wie diesem auf eine persönliche Sternstunde. Die war es heute leider nicht. Das Rennen war sehr eng, jeder Platz war umkämpft. Ich werde daraus lernen und schaue jetzt nach vorne.“

Video des Vorlaufs hier