Die deutsche Einzelmeisterschaft der Nachwuchsklasse U16 in Bremen hat eindrucksvoll gezeigt, dass die LG Stadtwerke München im Jahrgang 2007 personell sehr gut aufgestellt ist. Das sechsköpfige Team räumte bei dieser zweitägigen Veranstaltung zwei Titel ab und nahm zusätzlich je eine Silber- und eine Bronzemedaille mit in die Bayerische Landeshauptstadt.

Zwei Medaillen gingen aufs Konto des Wurftalents Clara Hegemann. Die hatte am ersten Wettkampftag in der Hammerwurf-Entscheidung bereits im ersten Versuch die Rivalinnen mit 60,58 Meter gewaltig unter Druck gesetzt.  Eine Weite, die in den verbleibenden fünf Durchgängen nicht getoppt wurde und der mit der zweitbesten Vorleistung angetretenen Hegemann somit den nicht unbedingt erwarteten Titel bescherte. Hegemann trat tags darauf dann auch noch im Kugelstoßen an und sicherte sich hier mit 13,57 Metern Rang drei.

Hegemann war aber nicht die einzige LG-SWM-Athletin, die im Kugelstoßen ganz vorne mitmischte: Magdalena David hatte als Inhaberin der nationalen Jahresbestleistung die Favoritinnenrollle inne. Die vielseitig begabte Münchnerin bewies dann, als es ernst wurde, Nervenstärke und machte im vierten Versuch mit 15,12 Metern alles klar und gewann den ersehnten Titel. 

David, die auch im Mehrkampf zu den größten DLV-Talenten zählt, überzeugte weiterhin in den Halbfinals über 80-Meter-Hürden, in denen sie mit 11,47 Sekunden die mit Abstand schnellste Zeit der 21 Startinnen ablieferte. Doch dann gab es im Finale ein Drama, da David aufgrund eines Fehlstarts disqualifiziert werden musste.

Deutscher Vizemeister darf sich nun Keon Schmidt-Gothan nennen, der im Hochsprung seinen Hausrekord um zwei Zentimeter auf nun 1,94 Meter verbesserte. Diese Höhe meisterte er im dritten Versuch.

Marc Weidenbach beendete das 100-Meterfinale als Vierter, hatte jedoch das Pech, dass in diesem Lauf 2,1 Meter pro Sekunden Rückenwind herrschten und die Zeit damit nicht bestenlistenreif ist. Das gleiche Schicksal ereilte Weidenbach bereits im Halbfinale, in dem er mit 11,36 Sekunden eine zuvor nie erreichte Zeit erzielt hatte.

Die männliche 4×100-Meter-Staffel in der Besetzung Marcel Neumann, Marc Weidenbach, Benjamin Wood und Keon Schmidt-Gothan hat aufgrund eines Wechselfehlers den Vorlauf nicht beendete. 

 

Foto: Claus Habermann