Nach einem Riesenjahr 2011 und einem Klassejahr 2012 verbrachte Sie Anfang des Jahres mehr Zeit bei Ärzten und Physiotherapeuten als auf der Tartanbahn. Mit fortschreitender Sommersaison kam sie allerdings immer besser in Tritt und sicherte sich Ende Juni den Süddeutschen Meistertitel über 800m und den fünften Platz bei der DM in Ulm. In  der neuen Interviewreihe „LG meets…“ stellt sich Karoline Pilawa dem Spiel: „Bitte vervollständige folgenden Satz!“

 

LG meets: Nach meinen Verletzungssorgen in der Saison 2013…

Karo: … bin ich nun mit der Bewältigung meiner muskulären Schwächen beschäftigt.

LG meets: Besonders hilft mir…

Karo: … meine Motivation, Physiotherapie, eine gezielte medizinische Kräftigungstherapie der Wirbelsäule und natürlich auch mein Verein, der hinter mir steht.

LG meets: Trotz Probleme, bin ich mit meiner Saison…

Karo: … einigermaßen zufrieden, denn es gelang mir mit Störfaktoren und damit verbundenen Ausfällen passable Zeiten über die 800 und 400m zu laufen.

LG meets: Als spezielle Taktik in Meisterschaftsrennen habe ich…

Karo: … 2013 das couragierte Laufen trotz Defiziten forciert.

LG meets: Am Abend vor einem Wettkampf…

Karo: … esseich gerne Fleisch, am liebsten Rindersteak.

LG meets: Stützpunkt-Trainer Andreas Knauer…

Karo: … meinCoach, mit dem ich schon seit mehreren Jahren kooperiere.

LG meets:  Der 10km-Lauf im Herbst ist für mich…

Karo: … eine spannende Expedition neben meiner Hauptdisziplin, den 800 Metern.

LG meets: Die Marschroute für die kommende Saison ist…

Karo: … gestärkt Fahrt aufnehmen für neue persönliche Bestleistungen!

 

 

Ein Interview von Philipp Gretz