So kurz vor dem EM in Zürich mangelt es an Top-Meetings – Also machten sich am Samstag einige Athleten der LG Stadtwerke München auf den Weg nach Andorf in Österreich, um beim Internationalen Josko Laufmeeting schnelle Zeiten auf die Bahn zu zaubern.

Johannes Trefz, der die Qualifikation für die 4×400 Meter-Staffel bei der EM knapp verpasste, startete wie Trainingskamerad Tobias Giehl über 100 und 200 Meter. Trefz lief über 100 (10,87s) und 200 Meter (21,81s, Platz 1) zu neuen persönlichen Bestleistungen. Giehl haderte mit seinem schwachen Start über 100 Meter (10,96s), war mit dem Ergebnis über 200 Meter jedoch zufrieden. Noch schneller waren über die kürzere Sprintdistanz die 100 Meter-Spezialisten Christian Rasp (10,60s, Platz 3) und Tobias Schneider (10,75s, Platz 4) unterwegs.

Langstreckler Lukas Becht belegte bei schwierigen Bedingungen Platz 2 in 8:32 min. Die angepeilte Bestzeit verpasste er, da er weite Teile des Rennens Führungsarbeit leisten musste.

(Komplette Ergebnisse)