Vier LG-SWM-Langstreckler sind auf der deutschen 10-Kilometer-Straßenlauf-Meisterschaft in Saarbrücken gestartet. Am besten abschnitten hat Johann Ioannou-Nikolaidis, der nach einem gleichmäßigen Rennverlauf seine Bestzeit um eine knappe halbe Minute auf 31:35 Minuten verbesserte, was in der Gesamtwertung der U23-Juniorenklasse Rang zehn bedeutete. Insgesamt landete er unter 272 Startern auf Rang 57. 

Stefan Lauchner war 31:45 Minuten unterwegs  und belegte damit in der Gesamtwertung Rang 66. Liebend gerne hätte Lauchner seinen Hausrekord von 31:21 Minuten attackiert, doch musste er auf der zweiten Hälfte seinem forschen Anfangstempo Tribut zollen.

Hiob Gebisso landete mit seinen 32:38 Minuten auf Gesamtrang 99. Er war dennoch mit seinem Abschneiden zufrieden, da ihn eine langwierige Corona-Erkrankung in seiner Vorbereitung weit zurück geworfen hatte. Gebisso absolvierte in Saarbrücken eine Art Steigerungslauf: sein letzter Kilometer wurde in beachtlichen 3:08 Minuten heraus gestoppt.

Felix Brückner (34:41 Minuten/Gesamtrang 176) komplettierte das Münchner Quartett. 

In der Teamwertung belegten Ioannou-Nikolaidis, Lauchner und Gebisso Rang 16 unter 52 gewerteten Trios. Damit schoben sie sich in der Bayerischen Jahresbestenliste mit ihren 1:35,54 Stunden auf Platz zwei.  

Foto: Dieter Kloos