31 Mal sind Leichtathletinnen der LG SWM in der DLV-Freiluft-Bestenliste der Frauen 2018 vertreten – das sind fünf Einträge mehr als im Vorjahr. In drei Disziplinen führen LGSWM-Aktive als deutsche Jahresbeste sogar das Klassement an. Rang eins besetzen Münchnerinnen über 800 Meter, in der 3×800-Meterstaffel und der Siebenkampf-Teamwertung.

Christina Hering war in diesem Jahr zum insgesamt dritten Mal nach 2014 und 2016 schnellste Deutsche über die zwei Bahnrunden. Beim „Heimspiel“ in Nürnberg sicherte sich die 24-Jährige bereits ihren vierten Freilufttitel in ihrer Hauptdisziplin. Verzichten musste Hering wegen ihres EM-Starts in der Folge auf nationale Konkurrenz in der 3×800-Meter-Staffel mit der sie den deutschen Juniorenrekord hält. Umso beachtenswerter war, welche Leistung Christine Gess, Katharina Trost und Schlussläuferin Mareen Kalis bei ihrem Titelgewinn mit bayerischen Rekord in Rostock ablieferten. Die vier schnellen Münchner Mittelstrecklerinnen rangieren folglich zwischen Position eins und elf der 800-Meter-Bestenliste. Jahresbeste wurden erstmals auch die Siebenkämpferinnen der LG SWM: Jana Rieger, Julia Schneider und Carlotta Schraub stellten bei den Bayerischen Mehrkampf-Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen die deutsche Jahresbestleistung 2018 in der Mannschaftswertung auf und durften sich Monate später in derselben Formation auch über den Gewinn der deutschen Vizemeisterschaft freuen.

Frauen
Christina Hering, 800 Meter, 2:00,48 Minuten, 1. Platz
Christine Gess, Katharina Trost, Mareen Kalis, 3×800-Meter-Staffel, 6:12,41 Minuten, 1. Platz
Julia Schneider, Carlotta Schraub, Jana Rieger, Siebenkampf-Mannschaftswertung, 14924 Punkte, 1. Platz
Katharina Trost, 800 Meter, 2:02,65 Minuten, 5. Platz
Christina Hering, Christine Gess, Katharina Trost, Mareen Kalis, 4×400-Meter-Staffel, 3:39,62 Minuten, 5. Platz
Mareen Kalis, 800-Meter, 2:03,53 Minuten, 6. Platz
Katharina Trost, 1500-Meter, 4:10,71 Minuten, 6. Platz
Selina Dantzler, Kugelstoß, 16,75 Meter, 9. Platz
Christine Gess, 800 Meter, 2:04,82 Minuten, 11. Platz
Elisabeth Hafenrichter, Speerwurf, 50,64 Meter, 11. Platz
Amelie Döbler, Diskuswurf, 51 Meter, 13. Platz
Christina Hering, 400 Meter, 54,09 Sekunden, 15. Platz
Anna Arlt, Hammerwurf, 55,02 Meter, 15. Platz
Selina Dantzler, Diskuswurf, 49,03 Meter, 20. Platz
Christine Gess, 1500 Meter, 4:22,31 Minuten, 24. Platz
Betina Gabler, Hammerwurf, 48,59 Meter, 28. Platz
Julia Schneider, Siebenkampf, 5086 Punkte, 28. Platz
Mareen Kalis, 1500 Meter, 4:23,83 Minuten, 30. Platz
Anna Ricarda Gerlach, Marathon, 2:54,35 Stunden, 32. Platz
Sabrina Reusch, Speerwurf, 46,91 Meter, 32. Platz
Carlotta Schraub, Siebenkampf, 5004 Punkte, 32. Platz
Yvonne Kleiner, 10000 Meter, 38:03,87 Minuten, 34. Platz
Bianca Meyer, Marathon, 2:56,04 Stunden, 34. Platz
Paulina Huber, 100-Meter-Hürden, 14,05 Sekunden, 35. Platz
Julia Zintl, Stabhochsprung, 3,80 Meter, 35. Platz
Julia Schneider, 100-Meter-Hürden, 14,07 Sekunden, 36. Platz
Jana Rieger, Siebenkampf, 4952 Punkte, 36. Platz
Cassandra Bailey, Kugelstoß, 13,46 Meter, 38. Platz
Franziska Halbritter, Siebenkampf, 4788 Punkte, 45. Platz
Julia Schneider, Lisa Gnam, Carlotta Schraub, Jana Rieger, 4×100-Meter-Staffel, 47,94 Sekunden, 47. Platz
Isabel Appelt, 5000 Meter, 17:31,15 Minuten, 49. Platz.

Alle bereits veröffentlichten Jahresbestenlisten 2018 finden Sie hier.

← Zurück zur Newsübersicht