Hering und Trost gewinnen Hochschultitel in Köln

Hering und Trost gewinnen Hochschultitel in Köln

Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Kölner NetCologne-Stadion überzeugten zwei Münchnerinnen mit Titelgewinnen. Nummer eins ging an Katharina Trost, die, für die Ludwig-Maximilians-Universität startend, ihren Hausrekord über 800 Meter um 44 Hunderstelsekunden auf nun 2:02,21 Minuten verbesserte. Mit dieser Leistung in ihrem ersten 800-Meter-Rennen des Sommers verdrängte Trost ihre Trainingspartnerin Christina Hering, die vor einer Woche 2:03,01 Minuten über die zwei Stadionrunden benötigt hat, von der Spitzenposition in der DLV-Jahresbestenliste. Mareen Kalis – auch sie startet für die LG Stadtwerke München – sicherte sich in Köln mit einer Zeit von 2:09,98 Minuten hinter Jana Reinert (LG Karlsruhe/2:04,90 Minuten) die Bronzemedaille.

Hering überprüfte in Köln ihre Grundschnelligkeit über die 400 Meter und siegte für die TU München in 53,98 Sekunden vor den mit jeweils 54,11 Sekunden zeitgleichen Berliner SSC-Läuferinnen Alicia Schmidt und Svea Köhrbrück.

LG-SWM-Hochspringerin Laura Gröll belegte mit überquerten 1,70-Metern Rang neun. Diskuswerfer Lukas Koller hatte im Diskuswurf drei ungültige Versuche und kam so gar nicht in die Wertung.

Alle Ergebnisse der diesjährigen Deutschen Hochschulmeisterschaft gibt es hier.

← Zurück zur Newsübersicht