Die Saison ist schon lang und kräftezehrend gewesen — und dennoch konnten Christina Hering und Kamghe Gaba, unsere beiden amtierenden deutschen Einzelmeister über 800 bzw. 400 Meter, beim Berliner ISTAF noch einmal alle Kräfte für Topleistungen mobilisieren.

Christina lief dabei sogar persönliche Bestleistung. In 2:01,25 Minuten kam sie nach 800 Metern als Achte ins Ziel. In einem Weltklassefeld, in dem sieben der zehn Starterinnen Bestleistungen von unter 2 Minuten aufweisen, konnte Christina sogar die Amerikanerin Maggie Vessey (PB 1:57,84) hinter sich lassen. Leider zeigte die ARD in der Zeit, in der Christinas Lauf stattfand, wie Robert Harting im Jogger entspannte und ließ die Übertragung von Christinas Lauf aus.

Kamghe zeigte ebenfalls ein beherztes Rennen. In 45,88s lief er als Fünfter ins Ziel. Er selbst deutete an, dass er diese Zeit in Brüssel, bei seinem wohl letzten Saisonrennen dringend unterbieten möchte.

Ergebnisliste