Betina Gabler (Mitte) von der LG Stadtwerke München
Weltmeisterin Betina Gabler (Mitte) umrahmt von den beiden weiteren deutschen Teilnehmerinnen im Hammerwurf der W45: Bronze-Gewinnerin Bettina Schardt (l.) und die viertplatzierte Gabriele Engelhardt (r.), Foto: Yvonne Steinfurth

Betina Gabler hat sich bei den Senioren-Weltmeisterschaften im spanischen Malaga den Titel im Hammerwurf der Altersklasse W45 gesichert – und das in beeindruckender Manier: jeder ihrer drei gültigen Versuche, von denen der beste mit 46,76 Metern vermessen wurde, hätte im 22-köpfigen Feld mit Teilnehmerinnen aus insgesamt 16 Nationen für Gold gereicht.

„Für mich war es wichtig, dass ich mit einem gültigen Versuch und gleichzeitig auch mit einer guten Weite in den Wettbewerb gestartet bin. Immerhin dauerte der Wettkampf mehr als zwei Stunden, da ist ein guter Einstieg viel wert“, so die deutsche W45-Rekordhalterin aus München im Anschluss.

Silber ging mit 43,91 Meter an die Kolumbianerin Maria Villamizar Amado. Platz drei belegte die Deutsche Bettina Schardt (MTG Mannheim, 42,93 Meter).

Eine vollständige Ergebnisliste des W45-Hammerwurfs finden Sie hier.

← Zurück zur Newsübersicht