Schaut man dieser Tage in der Werner-von-Linde-Halle im Olympiapark vorbei, fällt einem auf, dass es mittlerweile weitaus ruhiger zugeht als noch vor wenigen Wochen. Warum? Es ist die Ruhe vor dem Sturm am kommenden Wochenende. Denn dann finden in Karlsruhe die Deutschen Hallenmeisterschaften statt, für viele Topathleten der LG Stadtwerke München der Höhepunkt der Hallensaison.

David Gollnow und Benedikt Wiesend wollen an ihren 400 Meter-Doppelsieg bei den Bayerischen Meisterschaften in Fürth anknüpfen. Für beide ist die Hallen-DM in dieser Saison zwar nur eine Zwischenstation, doch der Einzug in die Finals am Sonntag sollte für beide durchaus machbar sein. Gollnow war zuletzt im Trainingslager in Teneriffa, um noch einmal an der Form zu feilen.

Clemens Bleistein hat vor zwei Wochen in Gent bereits die Hallen-EM-Norm über 3000 Meter erfüllt. In Karlsruhe will er mit einer Medaille den letzten Schritt machen, um in Prag (06.03-08.03) dabei zu sein. Doch die Konkurrenz ist mit Europas Jahresschnellstem Richard Ringer (Friedrichshafen) und Florian Orth (Regensburg) sehr stark.

Der bayerische Meister über 60 Meter, Christian Rasp, will am Samstag auf dieser Distanz angreifen. Das Feld ist eng beisammen. Sollte Rasp in den Bereich seiner Bestleistung (6,82s) laufen, winkt der Einzug ins Halbfinale.

An Position drei der deutschen Bestenliste steht bisher die 4×200 Meter-Staffel der LG Stadtwerke München. Doch die Staffel-Bestenliste sortiert sich meist erst bei der DM, das Medaillenrennen hinter der favorisierten Staffel aus Wattenscheid scheint offen.

Nachliefern musste Tobias Poyte die DM-Norm. Nach kleineren Verletzungsproblemen zu Beginn der Hallensaison, die den Saisoneinstieg immer wieder verzögerten, erfüllte Poyte beim Springermeeting in Chemnitz mit einem Satz über 2,14 Meter letztlich souverän die DM-Norm. Will er in Karlsruhe um die Medaillen mitspringen, wird Potye sich um einige Zentimeter steigern müssen.

Im Dreisprung wird Patrick Lutzenberger dabei sein. Der Zweite der Bayerischen Hallenmeisterschaften und Schützling von Richard Kick hofft auf eine neue persönliche Bestweite.

Auf der Seite www.leichtathletik.tv wird es an beiden Wettkampftagen einen Livestream zur Veranstaltung geben.

Teil 1 des Vorberichts hier

Komplette Teilnehmerliste & Zeitplan

(Foto: Kiefner)