Prächtig geschlagen haben sich die Seniorenteams der LG Stadtwerke München beim nationalen Endkampf der deutschen Altersklassen-Mannschaftsmeisterschaft (DAMM) in Hamburg. Die M 35 wurde deutscher Vizemeister, die M 70 Fünfter.

Jürgen Sonneck (1500m/5000m), Jan Lettenmaier (1500m/5000m), Andre Naumann (100m/400m), Lars Brückner (400m), Musa Öcalan (100m), Philipp Dörr (Speer/Kugel/Hoch), Christoph Deutschenbaur (Speer/Weit/Diskus), Oliver Humpert (Weit) und Tareq Najjar (Kugel/Diskus/Speer) sorgten in den Einzeldisziplinen dafür, dass die Formation der LG Stadtwerke München dem Titelverteidiger LG Kreuztal Kindelsberg dicht auf den Fersen blieb. Kreuztal setzte sich zwar am Ende zum vierten Mal in Serie durch, doch nach der abschließenden Staffel war Platz zwei für die Münchner gesichert. Teamchef Klaus Löbel freute sich besonders über den Teamgeist, der sich unter anderem dadurch ausdrückte, dass etliche Athleten Doppel-, ja sogar Dreifachstarts absolvierten. 2014 will die M 35 wieder mit von der Partie sein. Waren heuer ausschließlich Aktive der M 35 startberechtigt, dürfen dann laut soeben verändertem Regelwerk auch wieder die „Jungsenioren“ der M 30 mitmischen.

Freude herrschte auch bei Günther Urban, der die M 70 aufgestellt hatte, über Platz fünf: „Wir haben unsere beste Punktzahl dieses Jahres erreicht. Mehr war nicht drin.“