LG Stadtwerke München-Team gewinnt Silber – verpasst jedoch knapp die Qualifikation für die DM!

 

Am vergangenen Samstag machten sich einige PKWs aus dem Umkreis Münchens auf die Reise quer durch die bayrische Heimat bis nach Bad Kissingen zu den Bayrischen Meisterschaften der 4x400m Staffeln, die im Rahmen der unterfränkischen Blockmeisterschaften ausgetragen wurden.

So standen sich im gemischen Männer- und Juniorenlauf die Teams aus München (in der Aufstellung Liedl/Stumpf/Wilms/Co), Friedberg und Würm Athletik (mit dem langjährigen PSV-Athleten Kostas Lytis) gegenüber.

Von der Spitze weg dominierte die Juniorenmannschaft von Würm Athletik das Rennen und sicherte sich den Titel in hervorragenden 3:14,31.

Nicht mehr ganz in ihrem Windschatten kämpften auf der Zielgerade „Altmeister“ Steffen Co und Stefan Gorol, der in der Vorwoche in Regensburg deutlich unter 48 Sekunden geblieben war, Brust an Brust um den Ehrenplatz bei den Männern. Mit 3:18,95 zu 3:19,10 konnte sich Friedberg schließlich durchsetzen. Leider reichte dieser spannende Wettkampf für beide Mannschaften nicht für die Qualifikation für die Deutschme Meisterschaft in Kassel, da hierfür 3:18,0 gefordert werden.

Ob im engen Terminkalender noch ein Platz gefunden wird, die „Quali“ nachzuholen wird derzeit überprüft.