Bailey, John und Zintl mit Top-Ten-Platzierungen in DLV-Jahresbestenliste

Bailey, John und Zintl mit Top-Ten-Platzierungen in DLV-Jahresbestenliste

16 Einträge (2018: 11) verzeichnet die LG Stadtwerke München in der diesjährigen DLV-Jahresbestenliste der weiblichen Nachwuchsaltersklasse U18. Erfasst wurden pro Disziplin jeweils 50 Athletinnen. Drei Münchnerinnen gehören bundesweit zu den besten zehn ihrer Altersklasse: Die Deutsche U18-Meisterin im Kugelstoßen, Cassandra Bailey, kann mit 16,80 Meter die zweibeste Leistung des Jahres vorweisen. Newcomerin Viola John platziert sich mit einer 100-Meter-Hürdenzeit von 13,81 Sekunden analog zum Ausgang der Deutschen Meisterschaften auf Rang vier. Und Stabhochspringerin Lena Zintl, ebenfalls Vierte beim Saisonhöhepunkt, findet sich mit einer Saisonbestleistung von 3,85 Meter an sechster Stelle des Tableaus wieder. Darüber hinaus erwiesen sich Viola John sowie du U16-Werferinnen Julika Bonewit und Antonia Schulze mit jeweils drei Einträgen als besonders fleißige Punktesammlerinnen.

Alle Münchner Bestenlisteneinträge in der Altersklasse der weiblichen U18 auf einen Blick:

Cassandra Bailey, Kugelstoß, 16,80 Meter, 2. Platz
Viola John, 100-Meter-Hürden, 13,81 Sekunden, 4. Platz
Lena Zintl, Stabhochsprung, 3,85 Meter, 6. Platz
Cassandra Bailey, Diskuswurf, 40,60 Meter, 14. Platz
Viola John, 200 Meter, 25,10 Sekunden, 18. Platz
Julika Bonewit, Kugelstoß, 14,52 Meter, 18. Platz
Dunia Tikniouine, 800 Meter, 2:15,28 Minuten, 22. Platz
Antonia Schulze, Kugelstoß, 14,23 Meter, 22. Platz
Antonia Schulze, 3000-Meter-Bahngehen, 21:33,14 Minuten, 26. Platz
Julika Bonewit, 3000-Meter-Bahngehen, 21:51,02 Minuten, 27. Platz
Viola John, 100 Meter, 12,21 Sekunden, 35. Platz
Natascha Senior, 10-Kilometer-Straßenlauf, 43:59 Minuten, 36. Platz
Lina Metschl, Hammerwurf, 45,53 Meter, 36. Platz
Antonia Schulze, Diskuswurf, 37,43 Meter, 38. Platz
Dunia Tikniouine, 1500 Meter, 4:51,45 Minuten, 41. Platz
Julika Bonewit, Diskuswurf, 34,93 Meter, 47. Platz

Alle Jahresbestenlisten 2019 des DLV finden Sie hier.

Beitragsbild: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht