Auch die winterlichen Witterungsverhältnisse am dritten März-Wochenende hielten einige Aktive der LG SWM nicht von Wettkampfstarts im Langstreckenbereich oder im Steinstoßen ab.

Bayerische und Süddeutsche 10.000 Meter Meisterschaften in Regensburg
Andreas Brünnert als einziger LG-SWM-Starter beendete die 25 Bahnrunden als Sechster nach 34:41,71 Minuten und wurde damit Sechster. Es gewann der Regensburger Lokalmatador Philipp Pflieger in 30:02,02 Minuten – eine Topzeit angesichts der schwierigen äußeren Bedingungen mit Eiseskälte und heftigen Winden. Der Lauf wurde auch als Süddeutsche Meisterschaft gewertet und hier belegte Brünnert Platz 15. Hier finden Sie die Ergebnisse der Bayerischen Meisterschaften sowie der Süddeutschen Meisterschaften.

Augsburger AOK-Straßenlauf
Erfreuliche Ergebnisse gibt es auch vom Augsburger AOK-Lauf über 10 Kilometer zu vermelden. Bei schneidendem Ostwind verbesserte Carola Dörries als schnellste Frau des gesamten Feldes ihre Bestzeit um eine knappe Minute auf nun 37:43 Minuten. Trainer Dieter Kloos sprach von einer „guten Vorbereitung“ in Hinblick auf die Anfang April anstehenden Deutsche Halbmarathon-Meisterschaften in Hannover. Dörries, Cathrin Möller als Fünftplatzierte (41:25 Minuten) sowie Agnes Ferenczi (Rang 17 / 46:32 Minuten) sicherten der LG SWM weiterhin den ersten Platz der Teamwertung.

Bei den Männern wurde Johannes Hillebrand in 32:08 Minuten Zweiter hinter Yossief Tekele (LG Reischenau-Zusamtal/31:55 Minuten). Alle Ergebnisse gibt es hier.


Hallen-DM der Steinstoßer in Erfurt

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften im Steinstoßen in Erfurt sicherten sich LG-SWM-Aktive insgesamt fünf Mal Edelmetall.

Eine DM-Premiere der allerfeinsten Sorte legte Johanna Rotter als Siegerin der U18 hin. Die Weite von 8,65 Metern mit dem Fünf-Kilo-Stein lag nur knapp unter ihrer Jahresbestleistung. Johanna Rotter startete auch noch in der U20 und belegte hier mit 8,38 Metern Platz zwei. Franzisca Rotter landete in der U16-Klasse bis 60-Kilogramm-Körpergewicht mit 8,80 Metern auf dem undankbaren vierten Rang. Den Start in der U18 mit dem schwereren Stein schloss sie als Fünfte (6,62 Meter) ab. Rebecca Weidmann belegte mit persönlicher Bestleistung von 7,95 Meter Gesamtrang fünf der Frauenklasse. In der U16-Wertung über 60 Kilogramm Körpergewicht durfte sich Lina Metschl nach einem Versuch auf 7,26 Meter über den Gewinn der Silbermedaille freuen.

Christian Weidmann verteidigte in der Seniorenklasse ab 30 Jahren seinen Titel. Sein 15-Kilo-Stein flog dafür 8,44 Meter durch die Luft. Weidmann sicherte sich dank einer Verbesserung auf 8,65 Meter zudem den Bronzerang in der Männerklasse. Weitere Ergebnisse gibt es hier.

← Zurück zur Newsübersicht