David Kirch von der LG Stadtwerke München
David Kirch, Deutscher U20-Meister des Vorjahres, startet mit persönlicher Weitsprung-Bestleistung in die Freiluft-Saison, Foto: Theo Kiefner

Am Muttertags-Wochenende waren viele LG-SWM-Aktive in Stadien quer durch Süddeutschland im Einsatz. Eine Auswahl.

Rolf-Watter-Sportfest in Regensburg
Mit Topresultaten sowie vielen persönlichen Bestleistungen ließ der LG-SWM-Sprintnachwuchs aufhorchen. In der männlichen U20 beispielsweise glänzte der von Jonas Wahler gecoachte Nicolai Trageser sowohl über 100 Meter (10,74 Sekunden) als auch über die doppelte Distanz (21,42 Sekunden). In der U18 blieben mit Fabian Olbert (10,87 Sekunden), Vincente Graiani (10,89 Sekunden) und Florian Knerlein (10,92 Sekunden) gleich drei LG-SWM-Talente unter elf Sekunden. Auch über 200 Meter überzeugten Knerlein (22,06 Sekunden), Graiani (22,36 Sekunden) sowie Olbert (22,39 Sekunden). Eine starke Vorstellung abgeliefert hat in der U20 weiterhin Arne Leppelsack mit gerade mal 48,07 Sekunden über die Stadionrunde – eine neue personliche Bestleistung des Schützlings von Peter Rabenseifner. Weitspringerin Jacqueline Sterk kam in ihrem besten Versuch auf 5,92 Meter. David Kirch hat seinen Hausrekord im Weitsprung der Männer auf 7,38 Meter verbessert. Sämtliche Ergebnisse aus Regensburg gibt es hier.

22. Nationales Sprung-Meeting in Eppingen und 5. Sparkassensportfest in Herborn
Für die Springer in Reihen der LG SWM gab es am Wochenende mit Eppingen und Herborn gleich zwei interessante Wettbewerbe. Paul Walschburger kam bei seinem Saisonauftakt im Eppinger Männer-Dreisprung mit 15,60 Metern bis auf 27 Zentimeter an seine persönliche Bestleistung heran, die er heuer in der Halle aufgestellt hat. Der beste Versuch von David Kirch wurde mit 15,06 Metern vermessen.
In Herborn startete aus der Trainingsgruppe von Trainer Richard Kick dann tags darauf im Weitsprung U20-Akteur Yannick Wolf, der nach zuvor fünf ungültigen Versuchen zuvor unter freiem Himmel nie erreichte 7,53 Meter abgeliefert hat – zur WM-Norm der U20 fehlten dem Abiturienten dabei nur wenige Zentimeter. Trainingspartner David Faltenbacher kam bei den Männern auf 7,52 Meter.
In Eppingen standen auch Hochsprung-Wettkämpfe auf dem Programm. Tobias Potye meisterte bei den Männern 2,16 Meter. In der U20 blieb Lucas Mihota mit exakt zwei Metern hingegen hinter den Erwartungen zurück. Hier gibt es alle Ergebnisse aus Eppingen und Herborn.

Läufermeeting der „Krummen Strecken“ in Pliezhausen
Olympia-Teilnehmerin Christina Hering ging im Pliezhausener Schönbuchstadion heuer nicht – wie beim Saisonauftakt in den Vorjahren – über 600 Meter, sondern erstmals über die 1000-Meter-Strecke an den Start. Am Ergebnis änderte es nichts. Dank eines energischen Endspurts gewann sie das Rennen in 2:39,85 Minuten. Ihre LG-SWM-Vereinskolleginnen Katharina Trost und Christine Gess benötigten 2:40,80 Minuten beziehungsweise 2:46,73 Minuten.
Langhürden-Spezialist Tobias Giehl griff nach langer Verletzungspause in Pliezhausen wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Über 300-Meter-Hürden lieferte der 26-Jährige in 37,1 Sekunden die insgesamt viertbeste Zeit ab, 300 Meter „flach“ absolvierte er in 35,61 Sekunden. Trainingspartner Michael Adolf legte diese „krumme Strecke“ in 35,05 Sekunden zurück, für die halbe Distanz benötigte er 16,21 Sekunden. Adrian König-Rannenberg legte 1000 Meter in 2:25,13 Minuten zurück. Alle Ergebnisse des internationalen Läufermeetings finden Sie hier.

Andreas Brünnert von der LG Stadtwerke München
Brünnert darf sich in der M35 über DM-Silber freuen

DLV-Meisterschaft 10.000 Meter in Pliezhausen
Andreas Brünnert benötigte für die 25 Bahnumrundungen bei der Deutschen 10000-Meter-Meisterschaft am Vortag des Läufermeetings 33:43,04 Minuten, womit er in der Altersklasse M35 Platz zwei belegt hat. Weitere Ergebnisse gibt es hier.

Stabhochsprung-Altstadtspringen in Wasserburg
U16-Athletin Lena Zintl schwang sich bei Altstadtspringen des TSV 1880 Wasserburg über 3,30 Meter. Ihre Schwester Julia Zintl, noch in der U18 startberechtigt, meisterte im Frauenfeld sogar noch zehn Zentimeter mehr. Alle Ergebnisse gibt es hier.


Münchner Mehrkampfmeisterschaft U16-U12 im Dantestadion

Dass insgesamt über 300 Aktive mitgemacht haben, freute Cheforganisator Reinhard Maier sehr. In Rahmenwettbewerben kamen Andreas Baumgartner (U20) und Roberta Albertoni (Frauen) jeweils über 100 Meter auf 11,15 Sekunden beziehungsweise 12,41 Sekunden. Weitere Ergebnisse gibt es hier.

Deutsche Hochschulmeisterschaft in Schwäbisch-Gmünd
Bereits am Donnerstag, 10. Mai, wurden 50 Kilometer östlich von Stuttgart die Deutschen Meisterschaften der Studierenden ausgetragen. LG-SWM-Athlet Benedikt Wiesend siegte über 400 Meter in 47,63 Sekunden. Seinen dritten Meistertitel in Serie sicherte sich mit einer Zeit von 14,07 Sekunden Pedro Garcia-Fernandez, der als spanischer Staatsbürger indes nicht bei der Deutschen Meisterschaft in Nürnberg startberechtigt sein wird. Garcia-Fernandez kam nach Problemen mit der ersten Hürde bis zur siebten dann richtig in Schwung, berichtete Trainer  Jonas Wahler zufrieden. Jeweils zweite Plätze über 400-Meter-Hürden belegt haben Michael Adolf (52,94 Sekunden) und Lisa Petkov (63,61 Sekunden). Alle Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft 2018 finden Sie hier.

Sämtliche Fotos: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht