Lokalmatador „Hansi“ Hillebrand (r.) und Robert Baumann trennen fast 20 Jahre – im Ziel liegen sie nur fünf Sekunden auseinander, Foto: Dieter Kloos

Zur Freude von Veranstaltungsleiter Peter Steinfeld gab es beim 11. Münchner Stadion-Cross auf der Sportanlage des LG-SWM-Mitgliedsvereins PSV München mit insgesamt heuer 214 Meldungen deutlich größere Starterfelder als in den Vorjahren. Auch qualitativ war an diesem ersten Februar-Sonntag einiges geboten. Beachtlich ist zum Beispiel die Siegerzeit von 22:13 Minuten von Yossief Tekle (LG Reischenau-Zusamtal) im Männer-Elitelauf über 7,4 Kilometer. Auf Rang zwei folgte Robert Baumann (LAV Tübingen/23:22 Minuten) – Sohn des 5000-Meter-Olympiasiegers Dieter Baumann – knapp vor dem LG-SWM-Lokalmatadoren Johannes Hillebrand (23:27 Minuten).

Die Frauen-Konkurrenz über 5000 Meter verlief hochdramatisch und endete mit einem Zielsprint, bei dem Kerstin Hirscher von der TG Augsburg nach 17:59 Minuten am Ende eine Sekunde Vorsprung auf die LG-SWM-Vertreterin Isabel Appelt herauslaufen konnte. In Carola Dörries belegte eine weitere LG-SWM-Athletin Rang drei (18:34 Minuten). Die Siegerin der Juniorinnen über 5000 Meter heißt Louisa Omoruyi (19:25 Minuten) und trägt ebenfalls ein schwarzes LG-SWM-Trikot.

Für die LG Stadtwerke München war auch Dimitrios Tsakalos unterwegs, der im 3800-Meter-Lauf mit einer Zeit von 11:47 Minuten die U20-Wertung gewonnen hat. Bei den Männern siegte Hiob Gebisso (TG Augsburg/11:13 Minuten) vor Felix Prokop (11:40 Minuten), der wie Hillebrand, Appelt und Dörries in der LG-SWM-Laufgruppe von Trainer Dieter Kloos beheimatet ist.

Alle Ergebnisse des 11. Münchner Stadion-Cross finden Sie hier.

Fotos: Dieter Kloos

← Zurück zur Newsübersicht